• img
    mid Groß-Gerau - Mit der Chief Dark Horse interpretiert Indian den eigenen Retro-Look völlig neu. Thomas Schneider / mid
  • img
    mid Groß-Gerau - Die Indian Chief Dark Horse gibt es nur in matt-schwarzer Lackierung. Chromteile sind hier - anders als bei den restlichen Modellen der Baureihe - die Ausnahme. Thomas Schneider / mid
  • img
    mid Groß-Gerau - Der Tank der Indian Chief Dark Horse fasst 20,8 Liter. Schön: Das klassisch gestaltete Digital-Kombi-Instrument. Nur der billig wirkende Startknopf stört. Thomas Schneider / mid
  • img
    mid Groß-Gerau - Die beiden Endrohre der Auspuffanlage sorgen serienmäßig für einen kernigen Sound, den ein 1.811-Kubikzentimeter-V-Twin produziert. Thomas Schneider / mid
  • img
    mid Groß-Gerau - Extravaganter Auftritt: Die Indian Chief Dark Horse sticht aus dem typischen Cruiser-Erscheinungsbild heraus. Mirko Stepan / mid

Indian Chief Dark Horse: Punk trifft Klassik

Bei der Chief Dark Horse krempelt Indian den eigenen Retro-Look so konsequent um, dass man meinen könnte, die Marke wolle eine Revolution gegen die anhaltende Classic-Welle anzetteln. Chromteile, so weit das Auge reicht? Gibt es nicht, lediglich die Auspuffrohre und die Zierblenden auf den Schutzblechen glänzen um die Wette.

Anzeige