Rechner Pendlerpauschale

Steuerrückerstattung - Entfernungspauschale

Mit dem Online-Rechner können Sie Ihre jährliche Steuerrückerstattung aufgrund des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes zur Pendlerpauschale (Entfernungspauschale) schnell und einfach überschlägig ermitteln.
Durch den Werbungskostenpauschbetrag kann sich die unten errechnete Gesamterstattung mindern, weil sich die zusätzlichen Werbungskosten nicht auf die Höhe der Einkünfte auswirken.

Rückzahlung Pendlerpauschale



Entfernungspauschale wieder ab dem ersten Kilometer

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die seit 2007 geltende Kürzung der Entfernungspauschale wegen Verstoßes gegen den Gleichheitsgrundsatz des Artikel 3 Abs. 1 Grundgesetz verfassungswidrig ist. Der Gesetzgeber muss nun rückwirkend zum 1.1.2007 die Rechtslage verfassungsgemäß umgestalten. Bis dahin gilt das derzeitige Recht weiter mit folgender Ausnahme: Zu Ihren Gunsten können Sie die Entfernungspauschale wieder bereits ab dem ersten Entfernungskilometer ansetzen (BVerfG, Beschluss vom 9.12.2008, 2 BvL 1/07, 2 BvL 2/07, 1 BvL 1/08, 1 BvL 2/08, DB 2008 S. 2803)

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Stauprognosen in Ihrer Region

Stauprognose: Ein verkehrsreiches Wochenende

2017-04-24 Kaum sind die Osterstaus vorbei, kommt das nächste verkehrsreiche Wochenende (28.4.-1.5.2017) auf die Autofahrer zu. Durch den ,,Tag der Arbeit gibt es ein verlängertes Wochenende, an dem auch zahlreiche Frühlingsfeste und traditionelle Maiwanderungen sowie Kundgebungen stattfinden. Der Auto Club Europa (ACE) rechnet daher auf den Fernstraßen vor allem am Freitag mit besonders hohem Verkehrsaufkommen. Auch am Sonnabend ist auf den Reiserouten mehr los, auf den Strecken im Rhein-Ruhr-Gebiet herrscht aufgrund des Rückreiseverkehrs der niederländischen Urlauber überdurchschnittlich viel Verkehr. Am Sonntag dürfte es dagegen bundesweit ruhiger zugehen.

Am Montag ist im ganzen Land dann wieder mit starkem Rückreiseverkehr zu rechnen. Hinzu kommen in den Innenstädten die traditionellen Gewerkschaftsdemos, große und kleine Feste ziehen zahllose Maiwanderer und Ausflügler an. Motorradenthusiasten und Radler bevölkern die Nebenstraßen zusätzlich, vor allem bei milden Temperaturen.

Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und Staurisiko sind laut ACE die Großräume Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin, Hamburg, München und Stuttgart sowie die Fernstraßen von Nord- und Ostsee. Mit Behinderungen muss auf folgenden Autobahnen gerechnet werden: A 1 Lübeck - Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln (beide Richtungen), A 2 Berlin - Hannover - Dortmund, A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln - Oberhausen und A 4 Köln - Aachen sowie jeweils in beiden Richtungen auf der A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Kassel, A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Hannover - Hamburg, A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe, A 9 Berlin - Nürnberg - München, A 10 Berliner Ring, A 20 Lübeck - Rostock, A 81 Singen - Stuttgart - Heilbronn - Würzburg, A 9 Nürnberg - Leipzig/Halle - Berlin, A 93 Kiefersfelden - Rosenheim, A 95 München - Garmisch-Partenkirchen, A 96 München - Memmingen und A 99 Umfahrung München. (ampnet/jri)