Kleinwagen

Hyundai i20 als "N" ein Sportler

21. Oktober 2020, 10:45 Uhr
Lars Wallerang 3
3Hyundai i20 als
mid Frankfurt am Main - Auf der Teststrecke: der neue Hyundai i20 N. Hyundai
3 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Der Hyundai i20 ist ein alltagstauglicher Kleinwagen. Mit den Standard-Motoren macht er aber eher in der Stadt und über Land den besten Eindruck. Jetzt enthüllt Hyundai den i20 'N' - also die sportliche Variante des City-Flitzers. Er soll sich auch auf der Autobahn gut machen.


Der Hyundai i20 ist ein alltagstauglicher Kleinwagen. Mit den Standard-Motoren macht er aber eher in der Stadt und über Land den besten Eindruck. Jetzt enthüllt Hyundai den i20 "N" - also die sportliche Variante des City-Flitzers. Er soll sich auch auf der Autobahn gut machen. Traditionell bietet Hyundai Modelle als N-Version in einem strahlenden Himmelblau an. So war auch eine Boliden-Variante beim kürzlich vorgestellten i20 zu erwarten.

Der i20 N ist das passende Fahrzeug für diejenigen, die alle Vorzüge des ziemlich komfortabel gewordenen Standard-Modells zu schätzen wissen, aber gerne schneller fahren als der klassische Kleinwagenbesitzer. Wie die anderen N-Modelle, der i30 N und der i30 Fastback N, bietet der neue i20 N dank seiner erhöhten Motorleistung dynamischen Fahrspaß - ohne Abstriche im Alltag.

Der i20 N hat seine Wurzeln im Motorsport. Er ist vom Rallye-Fahrzeug i20 Coupe WRC inspiriert, mit dem Hyundai 2019 vier Saisonsiege einfuhr und sich zum WRC-Markenweltmeister krönte. Die Motorsport-DNA des neuen i20 N ist schn auf den ersten Blick am Karosserie-Design erkennbar. Es zeichnet sich durch einen sportlichen Gesamteindruck aus und folgt der neuen Design-Philosophie "Sensuous Sportiness", die dem Fahrzeug eine kraftvolle Optik verleiht.

Im Vergleich zur dritten Generation des Hyundai i20, die seit Anfang Oktober 2020 im Handel erhältlich ist, verfügt der i20 N über weitere aerodynamische Besonderheiten aus dem Motorsport. Dazu gehören die um zehn Millimeter geringere Bodenfreiheit und der vergrößerte Lufteinlass in der Frontschürze für den Turbomotor. Der breite Kühlergrill mit N-Logo weist ein einzigartiges Muster auf, das an eine karierte Ziel-Flagge angelehnt ist und die Rennstreckennähe des neuen i20 N unterstreicht.

Das sportliche Design setzt sich im Innenraum fort. Hier findet der Fahrer eine Vielzahl N-spezifischer Extras. Dazu gehören spezielle Sportsitze mit integrierten Kopfstützen sowie ein N-Lenkrad, N-Schaltknauf und Pedale in Aluminiumoptik. Im vollständig schwarzen Interieur stechen die markanten Akzente in der Farbgestaltung Performance Blue hervor.

Für gehobenen Fahrspaß im hat Hyundai einen 1,6-Liter-Turbomotor mit Benzindirekteinspritzung und ein knackiges Sechsgang-Schaltgetriebe (6MT) entwickelt. Der Motor kommt erstmals in einem europäischen Hyundai-Modell zum Einsatz. Er liefert eine maximale Leistung von 150 kW/204 PS und ein maximales Drehmoment von 275 Newtonmeter.

Mit 1.190 Kilogramm bringt der neue i20 N das gleiche Gewicht wie das i20 Coupe WRC auf die Waage. Das soll sich neben dem guten Handling auch in den Fahrleistungen bemerkbar machen. So beschleunigt der i20 N aus dem Stand auf 100 km/h in 6,7 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h.

Der Artikel "Hyundai i20 als "N" ein Sportler" wurde am 21.10.2020 in der Kategorie Neuheiten von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Kleinwagen, Sondermodell, Motor, Design, Neuheit, Vorstellung, veröffentlicht.

Kleinwagen, Sondermodell, Motor, Design, Neuheit

Weitere Meldungen

3. Dezember 2020

Auch Evoque und Discovery Sport als Plug-in-Hybrid

Elektrifizierung ist für Land Rover nicht nur ein Schlagwort. Die britische Marke setzt diese Strategie konsequent ...