Digitalisierung

"Mein AMS": Mit der App auf Themensuche

8. April 2020, 10:38 Uhr
Ralf Loweg
mid Groß-Gerau - Das Fachmagazin auto motor und sport hat seine App komplett überarbeitet. Motor Presse Stuttgart, AUTO MOTOR UND SPORT
Das renommierte Fachmagazin auto motor und sport ist auch in der digitalen Welt unterwegs. Jetzt hat die Zeitschrift ihre 'hauseigene' App überarbeitet. Sie erscheint in einem neuen Design, soll dabei moderner, bedienungsfreundlicher und schneller als je zuvor sein. Im Vordergrund stehen künftig individuell auf den einzelnen Nutzer zugeschnittene Themen, heißt es.


Das renommierte Fachmagazin auto motor und sport ist auch in der digitalen Welt unterwegs. Jetzt hat die Zeitschrift ihre "hauseigene" App überarbeitet. Sie erscheint in einem neuen Design, soll dabei moderner, bedienungsfreundlicher und schneller als je zuvor sein. Im Vordergrund stehen künftig individuell auf den einzelnen Nutzer zugeschnittene Themen, heißt es.

Zentrales Element der App ist die neue "Mein AMS"-Funktion. Die Nutzer haben jetzt die Möglichkeit, ihre ganz persönlichen Interessenfelder individuell zusammenzustellen und so die App thematisch an ihre Bedürfnisse anzupassen.

Auch die Nutzerführung geht neue Wege. Das klassische "Burger-Menü", das bisher über einen Button in der Kopfleiste angewählt werden musste, ist einer direkten Tab-Navigation gewichen. Der gewünschte Inhalt kann somit schneller und einfacher aufgerufen werden. So können sich Nutzer einfacher und weiter kostenlos durch die verschiedenen automobilen Themenwelten bewegen.

Der Artikel ""Mein AMS": Mit der App auf Themensuche" wurde am 08.04.2020 in der Kategorie News von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Digitalisierung, App, Service, News, veröffentlicht.

Digitalisierung, App, Service

Weitere Meldungen

29. Mai 2020

Die mid-Zeitreise: Nissan Almera: Den gibt der Vater seiner Familie

Am 20. November 1995 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 40. Jahrgang über den Nissan Almera.Auf Sunny ...