Autohandel

Mietwagen oder Werkswagen? Das ist hier die Frage

21. August 2019, 15:42 Uhr
Ralf Loweg
Mietwagen oder Werkswagen? Das ist hier die Frage
mid Groß-Gerau - Alles, was Recht ist: Ein als Mietwagen genutzter Pkw darf beim Verkauf nicht als "Werkswagen" deklariert werden. andreas160578 / pixabay.com
Achtung Gebrauchtwagenhändler: Ein als Mietwagen genutzter Pkw darf beim Verkauf nicht als 'Werkswagen' deklariert werden. Das geht aus einem aktuellen Gerichtsurteil hervor.


Gebrauchtwagenhändler aufgepasst: Ein als Mietwagen genutzter Pkw darf beim Verkauf nicht als "Werkswagen" deklariert werden. Wie das Oberlandesgericht Koblenz laut ARAG jetzt entschieden hat, fallen unter den Begriff "Werkswagen" nur Fahrzeuge eines Automobilherstellers, die entweder im Werk zu betrieblichen Zwecken genutzt oder von einem Mitarbeiter vergünstigt gekauft, eine gewisse Zeit genutzt und dann auf dem freien Markt wiederverkauft werden.

Bietet ein Gebrauchtwagenhändler hingegen unter dem Begriff "Werkswagen" auch Fahrzeuge an, die vom Fahrzeughersteller einem Mietwagenunternehmen zur Verfügung gestellt wurden, müsse er den Käufer hierüber aufklären. Geschieht dies nicht, könne der Käufer die Rückabwicklung des Kaufvertrages verlangen (Az.: 6 U 80/19).

Der Artikel "Mietwagen oder Werkswagen? Das ist hier die Frage" wurde am 21.08.2019 in der Kategorie Recht von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Autohandel, Mietwagen, Recht, Kurzmeldung, Recht, veröffentlicht.

Autohandel, Mietwagen, Recht, Kurzmeldung

Weitere Meldungen

19. November 2019

Alfa Romeo: Mit Giulia und Stelvio auf Frauenjagd

Alfa Romeo hat das Geheimnis um Giulia und Stelvio gelüftet. Doch was für eine Überraschung: Die Modelle des ...