Motorsport

Highlights der BMW Turbo-Motoren im Rennsport

15. August 2019, 11:42 Uhr
Andreas Reiners 4
4Highlights der BMW Turbo-Motoren im Rennsport
mid Groß-Gerau - 1969: BMW 2002 TI - Motor: BMW M121: Der Vierzylinder-Reihenmotor leistete als erster BMW Turbo-Rennmotor Pionierarbeit. Dieter Quester gewann im BMW 2002 TI den Titel in der Tourenwagen-Europameisterschaft. BMW
4 Bilder
Für BMW ist die aktuelle Saison im Deutschen Tourenwagen Masters eine besondere. Denn der Münchner Autobauer feiert 2019 '50 Jahre Turbo-Power im Motorsport'. In der DTM tritt BMW mit dem P48-Aggregat für den BMW M4 DTM an. Mit dem Vierzylinder-Turbomotor feierte BMW in zwölf Rennen sechs Siege.


Für BMW ist die aktuelle Saison im Deutschen Tourenwagen Masters eine besondere. Denn der Münchner Autobauer feiert 2019 "50 Jahre Turbo-Power im Motorsport". In der DTM tritt BMW mit dem P48-Aggregat für den BMW M4 DTM an. Mit dem Vierzylinder-Turbomotor feierte BMW in zwölf Rennen sechs Siege.

Vom ersten Turbo-Motor aus dem Jahr 1969 bis zum aktuellen Aggregat gab es viele Entwicklungsschritte. Der Motor Informations-Dienst (mid) stellt ein paar Highlights der Evolution des BMW Turbo-Motors im Rennsport vor.

Der Artikel "Highlights der BMW Turbo-Motoren im Rennsport" wurde am 15.08.2019 in der Kategorie News von Andreas Reiners mit den Stichwörtern Motorsport, DTM, News, veröffentlicht.

Motorsport, DTM

Weitere Meldungen

22. Januar 2020

Skoda Octavia kostet ab 21.590 Euro

Ein Bestseller startet neu durch: Die vierte Generation des Skoda Octavia wird zunächst als Combi ausgeliefert, und ...