Auto

Brabus' brachiales Biest

2. März 2018, 14:06 Uhr
Mirko Stepan 4
4Brabus' brachiales Biest
mid Groß-Gerau - Brabus 800: Unter der Haube steckt ein 800 PS starker und mit zwei Turboladern aufgeladener V8. Brabus
4 Bilder Reifen Autoteile
800 PS, 1000 Newtonmeter, 300 km/h - was nach einem Supersportwagen klingt, steht im Datenblatt einer Familienkutsche, wenn auch einer ganz besonderen: Brabus 800 heißt das brachiale Biest.


800 PS, 1000 Newtonmeter, 300 km/h - was nach einem Supersportwagen klingt, steht im Datenblatt einer Familienkutsche, wenn auch einer ganz besonderen: Brabus 800 heißt das brachiale Biest.

Als Basis für den Tuner aus Bottrop dient der Mercedes E 63 S 4Matic+. Mit seinen 588 kW/800 PS katapultiert der V8 die Limousine in drei Sekunden auf Tempo 100, das T-Modell braucht 0,1 Sekunden länger. Schluss ist erst - elektronisch abgeregelt- bei 300 km/h. Zu den optischen und akustischen Leckerbissen des getunten Benz gehört die aus Edelstahl gefertigte Sportauspuffanlage mit keramikbeschichteten Endrohrblenden. Dazu bietet Brabus Karosseriekomponenten aus Sichtcarbon an. Räder bis 21 Zoll Größe runden das Paket ab. Die Bereifung stammt von Continental, Pirelli oder Yokohama. An der Vorderachse werden 9Jx21 Räder mit 265/30 ZR 21 Pneus gefahren. Auf den hinteren 10.5Jx21 Rädern sind 305/25 ZR 21 Reifen montiert. Die Weltpremiere des Brabus 800 ist auf dem Genfer Auto Salon 2018.

Der Artikel "Brabus' brachiales Biest" wurde am 02.03.2018 in der Kategorie Tuning von Mirko Stepan mit den Stichwörtern Auto, Oberklasse, Tuning, Messe, Tuning, veröffentlicht.

ANZEIGE

Auto, Oberklasse, Tuning, Messe

Weitere Meldungen

15. August 2018

Octavia jetzt auch mit Virtual Cockpit

Das Virtual Cockpit, bekannt aus Audi- und VW-Modellen, zieht jetzt auch in den Skoda Octavia ein. Ab sofort ist das ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus