Umwelt

Ford gibt Gas beim autonomen Fahren

13. Februar 2017, 15:01 Uhr
Mirko Stepan
Ford gibt Gas beim autonomen Fahren
mid Groß-Gerau - 2021 sollen erste autonome Autos von Ford auf den Straßen unterwegs sein. In den kommenden fünf Jahren fließen dafür eine Milliarde US-Dollar in Argo AI. Das Unternehmen wurde von ehemaligen Google- und Uber-Managern gegründet. Ford Motor Company
Die Ford Motor Company steckt in den kommenden fünf Jahren eine Milliarde US-Dollar in das amerikanische Start-up-Unternehmen 'Argo AI', das sich auf Anwendungen aus den Bereichen künstliche Intelligenz und Robotik spezialisiert hat. Mit dieser Investition möchte der Autobauer bis 2021 selbstfahrende Autos auf die Straße bringen.


Die Ford Motor Company steckt in den kommenden fünf Jahren eine Milliarde US-Dollar in das amerikanische Start-up-Unternehmen "Argo AI" (AI=Artificial Intelligence/künstliche Intelligenz), das sich auf Anwendungen aus den Bereichen künstliche Intelligenz und Robotik spezialisiert hat. Mit dieser Investition möchte der Autobauer bis 2021 selbstfahrende Autos auf die Straße bringen.

Ziel sei die gemeinsame Entwicklung einer Software-Plattform für autonome Fahrzeuge, teilt Ford mit. Man erhoffe sich von der Kooperation wertvolle Synergie-Effekte. Die Software könnte anderen Marktteilnehmern künftig auch in Lizenz bereitgestellt werden.

"Das nächste Jahrzehnt wird durch die weitere Automatisierung des Automobils sowie durch autonome Fahrzeuge definiert werden. Diese Entwicklung hat bedeutende Auswirkung auf die Gesellschaft, wie einst vor 100 Jahren das Fließband von Henry Ford", sagt Mark Fields, Präsident und Vorstandsvorsitzender der Ford Motor Company. Die Investition in Argo AI werde einen bedeutenden Mehrwert schaffen.

Der Artikel "Ford gibt Gas beim autonomen Fahren" wurde am 13.02.2017 in der Kategorie Umwelt von Mirko Stepan mit den Stichwörtern Auto, Alternativer Antrieb, Autonomes Fahren, Umwelt, veröffentlicht.

Auto, Alternativer Antrieb, Autonomes Fahren

Weitere Meldungen

27. April 2017

Range-Rover Velar: Sieht gut aus und fühlt sich auch so an

Im dritten Quartal 2017 wird der extrem puristisch designte neue Range Rover Velar die bisherige Lücke zwischen dem ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus