Ratgeber

Transformation im Automobilsektor: Der Aufstieg von Autoabos

10. März 2024
Redaktion
Transformation im Automobilsektor: Der Aufstieg von Autoabos
@ Image by andreas160578 from Pixabay (CC0-Lizenz)
Nur wenige Branchen sind so sehr im Umbruch wie der Automobilsektor. Jahrzehntelang galten Automotive-Themen als unantastbar. Diese Zeiten sind vorbei. Was heute zählt, ist Innovation statt Tradition, Vorwärtsdenken statt Ausruhen auf überholten Werten. Allen voran ist es die Energiewende, die die Automobilbranche beschäftigt, ein verändertes Verbraucherverhalten, Preisdruck und ganz grundsätzlich ein neues Verständnis für neue Herangehensweisen an Altbewährtes.

Das Münchener Mobilitäts-Startup FINN hat eine Marktlücke identifiziert und ein Abomodell entwickelt, das sich auf diesen bisher unerschlossenen Bereich konzentriert. Die Co-Gründer Maximilian Wühr und Max-Josef Meier sowie ihr Team haben ihr Konzept zeitgerecht und mit einer passenden Idee in den Markt eingeführt.

Basis des Start-ups ist der Gedanke, den traditionellen Autokauf auf moderne Bedürfnisse zuzuschneiden. Langwieriger Papierkram, teure Anschaffungskosten, noch teurere laufende Kosten? Mit einem flexiblen Abomodell soll das der Vergangenheit angehören.

Jüngst sicherte sich das 2019 gegründete Unternehmen 100 Millionen Euro in einer Series-C-Finanzierungsrunde. Und das Wachstum geht weiter: Mit der Finanzierung kann das Unternehmen einen Marktwert von 600 Millionen Euro vorweisen.

Das Gründerteam, bestehend aus Nikolai Schröder, Andreas Stryz und Max-Josef Meier, plant trotz bisheriger Erfolge keine Verlangsamung ihrer Bemühungen. Stattdessen beabsichtigt das Unternehmen, mit der neuesten Finanzierungsrunde den Anteil der Elektrofahrzeuge in seiner Flotte in Deutschland und den USA bis 2028 von 40 % auf 80 % zu steigern.

Ein volatiler Markt als Herausforderung

Seit Tesla 2008 den Roadster auf den Markt brachte, blieb in der Automobilbranche kein Stein mehr auf dem anderen. Die Markteinführung traf den Zeitgeist – und war Wasser auf der Mühle einer dringend notwendigen Diskussion um alternative Ressourcen für Mobilitätslösungen.

Elektrolösungen in Kombination mit einem flexiblen Abonnement ist eine Lösung, die mehr und mehr im Trend liegt. Trotzdem beruht der Erfolg von FINN nicht auf Glück allein. Dass innovative Start-ups auch scheitern können, zeigen die Geschichten von Unternehmen wie fair.com. Das amerikanische Unternehmen kämpft mit finanziellen und operativen Herausforderungen, Entlassungen und die Neuausrichtung der Geschäftsstrategie blieben nicht aus. Die Komplexität der Herausforderungen braucht als Antwort eine sorgfältige Strategie, unternehmerische Erfahrung und ein tiefgreifendes Verständnis für die Gegebenheiten des Marktes.

Unter der Leitung von CEO Maximilian Wühr, der 2023 die Nachfolge von Max-Josef Meier antrat, soll FINN seine Erfolgsgeschichte fortführen. In einem herausfordernden Marktumfeld hat sich das Münchener Unternehmen durch innovative Ansätze und das Streben nach neuen Perspektiven ausgezeichnet. Das primäre Ziel des Unternehmens besteht darin, die Bedürfnisse seiner Zielgruppe zu verstehen und die vorhandenen Gegebenheiten durch innovative Lösungen bestmöglich zu nutzen und zu verbessern.

Digitalisierung und Customer Journey – Innovationen in der Mobilitätsbranche

Der klassische Autokauf im Autohaus oder beim Gebrauchtwagenhändler findet in Deutschland und vielen anderen Ländern der Welt tagtäglich millionenfach statt. Dabei ist ein Autokauf oft gar nicht nötig. Platzmangel in Städten, finanzielle Überlegungen und nicht zuletzt der Nachhaltigkeits- und der Umweltbewusstseinsgedanke sind Themen, die Verbraucher beschäftigen. Flexible Autoabos bedienen einen Zeitgeist, der längst überfällig geworden ist und mit Finn einen innovativen Anbieter findet.

Was Nikolai Schröder, Andreas Stryz und Max-Josef Meier dabei anders machten, war das Verfolgen einer Strategie, die von einer gewissen Risikobereitschaft geprägt war. „Um erfolgreich zu sein braucht man eine gewisse Portion Naivität, um nicht nur Probleme, sondern auch Chancen zu sehen”, äußerte sich Max-Josef Meier einst.

Data Science unterstützt bei der Verfeinerung von Preismodellen und der Optimierung der Flottenzusammensetzung, basierend auf Nachfragetrends und Verbraucherpräferenzen. Das E-Commerce-Erlebnis begleitet Verbraucher bei FINN auf der Customer Journey; von der einfachen Fahrzeugauswahl bis zum Abo-Abschluss ist die Anwendung intuitiv gestaltet. Dies soll Abbruchraten minimieren und bestenfalls zu Weiterempfehlungen führen.
Im Hintergrund spielt eine zukunftsorientierte App-Entwicklung die Hauptrolle.. Wie kann der Support Bedarf durch optimalen Service reduziert werden? Welche Self-Service-Optionen wie Fahrzeugtausch oder Kundendienst Anfragen können möglichst intuitiv realisiert werden? Die Automatisierung von Prozessen zielt darauf ab, Effizienz zu steigern und das Kundenerlebnis zu verbessern.

Finanzierung als Katalysator für Mobilitäts Innovationen

Finanzierungen als Katalysator für Innovationen sind ein häufig genutztes Instrument, gerade in der Mobilitätsbranche. Doch nicht immer stehen auch Investoren zur Verfügung; zu risikoreich, zu konkurrenz lastig ist der Markt. Im Fall von FINN war das anders; die C-Finanzierung wurde von Planet First Partners angeführt. Der auf Nachhaltigkeit fokussierte Investor ist vom Konzept überzeugt – und bringt weitere Investoren mit.

Finn plant, seine Expansion in den USA weiter voranzutreiben. Obwohl erste Schritte unternommen wurden und das Unternehmen bereits etabliert ist, sieht es noch erhebliches Wachstumspotenzial. Aufgrund des Skalierungspotenzials und strategisch positionierten Investitionen in der Frühphase verfügt Finn über die Kapazität für weitreichende Entwicklungspläne. Die jüngste Finanzierungsrunde in der C-Phase markiert einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Unternehmensentwicklung.

Der Artikel "Transformation im Automobilsektor: Der Aufstieg von Autoabos" wurde am 10.03.2024 in der Kategorie Ratgeber von Redaktion mit den Stichwörtern Transformation im Automobilsektor: Der Aufstieg von Autoabos, Tipp & Infos, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

19. April 2024

Neuer Elektro-Dacia Spring setzt ein ''Preis-Statement''

Auch er ist elektrisch und preisgünstig, der geliftete Dacia Spring. Dank Förderung war der Vorgänger zwar für die ...