Motorsport

Skoda Enyaq RS Race: Schon als Skizze schnell

3. Mai 2024, 11:00 Uhr
Solveig Grewe 2
2Skoda Enyaq RS Race: Schon als Skizze schnell
mid Groß-Gerau - Die Studie des Enyaq RS Race zeigt einen weiteren Ansatz von Skoda hin zum E-Motorsport. Skoda Auto Deutschland GmbH
2 Bilder
Mit der neuen vollelektrischen Konzeptstudie Enyaq RS Race stellt Skoda Auto neue Möglichkeiten der Nachhaltigkeit im Motorsport vor. Erste Skizzen zeigen, wie Skoda speziell im Bereich der Aerodynamik seine Erfahrungen aus internationalen Top-Ligen des Rallye-Sports umsetzt.


Mit der neuen vollelektrischen Konzeptstudie Enyaq RS Race stellt Skoda Auto neue Möglichkeiten der Nachhaltigkeit im Motorsport vor. Erste Skizzen zeigen, wie Skoda speziell im Bereich der Aerodynamik seine Erfahrungen aus internationalen Top-Ligen des Rallye-Sports umsetzt.

Der Enyaq RS Race basiert auf dem Serien-Elektroauto Enyaq Coupe RS mit 250 kW/340 PS und verkörpert nach dem jüngst vorgestellten Vision GT und dem rein elektrischen Skoda Fabia RE-X1 einen weiteren Ansatz der Tschechen zum E-Motorsport. Die breite Basis der allradgetriebenen Konzeptstudie soll ein stabiles Handling garantieren, während der auffällige massive Heckspoiler den nötigen aerodynamischen Abtrieb liefern soll. Mit seinem aggressiven Design präsentiert sich der Enyaq RS Race zudem als echter Hingucker und betont seine enge Verbindung zum Motorsport.

Mit den spezifischen Technik- und Designmodifikationen der Studie will Skoda praktische Erfahrungen mit elektrisch angetriebenen Hochleistungsfahrzeugen sammeln. Ihre Ansätze bieten das Potenzial für die Implementierung in zukünftige batterieelektrische Serienmodelle.

Michal Hrabanek, Leiter Skoda Motorsport, erklärt: "Das Thema Nachhaltigkeit ist ein Eckpfeiler der Strategie von Skoda Motorsport. Bereits 2021 haben wir uns mit dem Skoda Fabia RE-X1 in die Welt der elektrischen Rallye-Fahrzeuge gewagt." Die Einblicke und Erfahrungen, die man dort gewonnen habe, würden nun in den Enyaq RS Race einfließen.

Daniel Petr, Senior Designer bei Skoda Auto, ergänzt: "Beim Skoda Enyaq RS Race handelt es sich um mehr als eine reine Designstudie, die nur auf dem Papier existiert - aus ihr wird ein reales Auto entstehen, das tiefer, breiter, leichter und vor allem dynamischer ausfällt. Für uns stand daher von Beginn an fest, dass ihr Design aggressiv ausfallen und eine starke Motorsport-DNA aufweisen muss. Mit Blick auf die Aerodynamik haben wir Anleihen beim aktuellen Skoda Fabia RS Rally2 genommen." Die Studie verfüge über eine markant geformte Nase, dramatisch breit ausgestellte Kotflügel und einen mächtigen Heckflügel. Sie sähe bereits auf dem Papier schnell aus, und das sei immer ein guter Start.

Der Artikel "Skoda Enyaq RS Race: Schon als Skizze schnell" wurde am 03.05.2024 in der Kategorie New Mobility von Solveig Grewe mit den Stichwörtern Motorsport, Elektroauto, Concept-Car, Studie, Aerodynamik, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

21. Mai 2024

Sondermodell Hyundai Ioniq 5 für Eintracht-Fans

Der koreanische Automobilhersteller Hyundai unterstützt die Eintracht Frankfurt bereits seit der Saison 2020/21. Der ...