Aktuelle Staumeldungen



Aktuelle Staus und Verkehrsbehinderungen nach Bundesländern und Straßen. Bitte klicken Sie auf die Auswahl für das Bundesland um weitere Informationen zu erhalten.





Aktuelle Stauprognosen in Ihrer Region

Stauprognose: Die Urlauberlawine rollt Richtung Heimat



2022-08-08 Zwar dürfte der Zustrom Richtung Ferienorte etwas abnehmen, dennoch bleibt es am kommenden Wochenende (12.-14.8.) weiterhin sehr voll auf den deutschen Autobahnen. Dafür sorgen laut ADAC vor allem die vielen Reiserückkehrer. In Bayern könnte auch der Feiertag Mariä Himmelfahrt am Montag, 15. August, zu lebhaftem Kurzurlauberverkehr und einem verlängerten Wochenendtrip führen. Wer flexibel ist, dem rät der Automobilclub, idealerweise auf andere Wochentage auszuweichen.

Mit erhöhtem Verkehrsaufkommen muss auf den Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee sowie in den Großräumen Hamburg, Berlin und München gerechnet werden. Staugefahr besteht außerdem (jeweils in beiden Richtungen) auf folgenden Autobahnen: A 1 Lübeck - Bremen - Dortmund - Köln, A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt, A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt, A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, auf der A 7 Flensburg - Hamburg und Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg und Hannover - Hamburg, A 8 Salzburg - München - Stuttgart, A 9 München - Nürnberg - Halle/Leipzig, A 10 Berliner Ring, A 19 Rostock - Dreieck Wittstock/Dosse und A 24 Berlin - Hamburg sowie A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach, A 93 Kufstein - Inntaldreieck, A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen und A 99 Umfahrung München.

Im Ausland muss vor allem in Italien mit starken Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Am verlängerten Wochenende vor Ferragosto (Feiertag am 15. August) bricht traditionell das halbe Land zum Urlaub am Meer auf.
Die staugefährdetsten Strecken: Tauern-, Fernpass-, Arlberg-, Rheintal-, Brenner-, Karawanken- und Gotthard-Route sowie die Fernstraßen von und zu den italienischen, französischen und kroatischen Küsten. In Österreich ist entlang der Inntal-, Tauern- und Brennerautobahn wegen der Sperre von Ausweichrouten mit Verzögerungen zu rechnen.
An den Grenzen der europäischen Nachbarländer sollten Wartezeiten von 30 bis 60 Minuten eingeplant werden, darunter auch an den Übergängen Suben (A 3 Linz - Passau), Walserberg (A 8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein - Rosenheim). Für Fahrten von und nach Slowenien und Kroatien, Griechenland sowie der Türkei kann es auch länger dauern. (aum)

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Meldungen

24. September 2019

Diesel-Gate: Hohe Geldstrafe gegen Daimler

Auch der Stern steht am Abgas-Pranger. Im Zusammenhang mit dem Diesel-Skandal muss Daimler eine Strafe in Höhe von ...