• img
    mid Groß-Gerau - Schicker Rahmen, hochwertige Komponenten: das Zell GT von M1 Sporttechnik. Rudolf Huber / mid
  • img
    mid Groß-Gerau - Das Versicherungskennzeichen ist an S-Pedelecs Pflicht. Rudolf Huber / mid
  • img
    mid Groß-Gerau - Leicht, stabil - und in glänzender Form: der Karbon-Rahmen des Zell GT. Rudolf Huber / mid
  • img
    mid Groß-Gerau - Der Brose-Antrieb ist sehr leise und liefert bis zu 90 Newtonmeter Drehmoment. Rudolf Huber / mid
  • img
    mid Groß-Gerau - An dem Knopf neben dem Mini-Display werden die Unterstützungsstufe und die sonstigen Anzeigen eingestellt. Rudolf Huber / mid
  • img
    mid Groß-Gerau - Am rechten Lenkerende geht es ziemlich eng zu. Rudolf Huber / mid
  • img
    mid Groß-Gerau - Mit Straßenbereifung sehr gut als Pendler-Untersatz geeignet: das Zell GT. Rudolf Huber / mid
  • img
    mid Groß-Gerau - Bei der Version Zell CC werden die Straßen-Accessoires weggelassen. M1 Sporttechnik

Zell GT: S-Pedelec mit Karbon-Rahmen

Mit Versicherungskennzeichen, Rückspiegel und Hupe auf dem E-Bike? Ja, das muss in diesem Fall sein, denn bei S-Pedelecs sind diese Zutaten gesetzlich vorgeschrieben. Dafür unterstützt das Sport- und Alltagsgefährt die Tretbewegungen des Piloten auch bis 45 km/h. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat das anhand des Zell GT des oberbayerischen Herstellers M1 Sporttechnik ausprobiert.

Anzeige