• img
    mid Melbourne - Der Maserati Quattroporte macht auf der Great Ocean Road eine gute Figur. Wolfgang Bernhard / mid
  • img
    mid Melbourne - Strenge Geschwindigkeitsbegrenzungen verhindern das sportliche Fahren mit dem Maserati in Australien. Doch die Great Ocean Road ist so beeindruckend, dass sowieso langsam gefahren wird. Wolfgang Bernhard / mid
  • img
    mid Melbourne - Dieser Italiener ist "Down Under" nur mit 30 Prozent Luxussteuer zusätzlich zum Kaufpreis zu haben. Kein Auto für jedermann. Rund 200.000 australische Dollar kostet das Schmuckstück. Wolfgang Bernhard / mid
  • img
    mid Melbourne - Ach du heiliger Dreizack: Trotz Siegels des Meeresgottes hält sich der Maserati von den tosenden Wellen besser fern. Die Lackierung wird es dem Halter danken. Wolfgang Bernhard / mid
  • img
    mid Melbourne - Traumstraße in Bronze gegossen: Hier können Autofahrer die Route nachverfolgen. Wolfgang Bernhard / mid
  • img
    mid Melbourne - Chinatown in Melbourne: Chinesen sind für die australische Maserati-Dependance eine bedeutende Käufergruppe. Wolfgang Bernhard / mid
  • img
    mid Melbourne - Im Tower 501 residiert der größte Maserati-Exklusiv-Händler weltweit. Der Tower wurde im Jahr 1978 gebaut, seine besondere achteckige Form und die prominente Lage mitten in der City sind Kult. Maserati
  • img
    mid Melbourne - Bobby Zagame, Geschäftsführer bei Maserati Melbourne, hat Grund zur Freude, denn die Geschäfte laufen gut. Die Zagame Automotive Group ist der exklusive Händler unter anderem für Aston Martin, Ferrari und Maserati im Bundesstaat Victoria. Maserati
  • img
    mid Melbourne - So viele Maserati Premiumfahrzeuge auf einmal gibt es nur im Tower 501 im Bundesstaat Victoria zu sehen. Wolfgang Bernhard / mid
  • img
    mid Melbourne - Der Maserati Showroom im Tower 501 ist durch eine sehr teure Alarmanlage gesichert. Kein Wunder, finden sich hier doch automobile Schätze im oberen siebenstelligen Eurobereich. Maserati

Maserati in Australien auf der Überholspur

Maserati Automobile verkaufen sich weltweit so gut wie nie zuvor. Die Zulassungszahlen haben sich seit 2012 global mehr als versechsfacht. Nicht nur in Deutschland und Europa, auch in Australien ist die Luxus-Marke das Statussymbol schlechthin. Der mid wollte sich davon überzeugen und hat sich deshalb auf die weite Reise ans andere Ende der Welt gemacht und Maserati in Melbourne besucht.

Anzeige