• img
    mid Groß-Gerau - Mit der Studien I.D. Crozz präsentiert VW-Markenchef Herbert Diess VW's Elektro-Zukunft. VW
  • img
    mid Groß-Gerau - Der I.D. Crozz trägt eine Lichtjalousie im transparenten Panoramadach. VW
  • img
    mid Groß-Gerau - Mit einer Batterieladung soll die Studie 500 Kilometer weit kommen. VW
  • img
    mid Groß-Gerau - Vorne konventionell, hinten elektrisch als Schiebe-Version: das Tür-Konzept des I.D. Crozz. VW
  • img
    mid Groß-Gerau - Die 83-kWh-Batterie ist komplett im Unterboden platziert. VW
  • img
    mid Groß-Gerau - Durch eine intensive Vernetzung fährt der I.D. Crozz besonders sicher und erkennt Gefahrenpunkte schon im Voraus. VW
  • img
    mid Groß-Gerau - Minimalistisches Cockpit: Im zukünftigen Elektro-VW haben traditionelle Bedienelemente weitestgehend ausgedient. VW
  • img
    mid Groß-Gerau - Der Innenraum des I.D. Crozz wirkt sehr geräumig. VW

VW's dritte Elektro-Stufe zündet in Schanghai

VW lässt die Muskeln spielen und will mit der 'I.D. Familie' zeigen, was in Sachen E-Mobilität möglich ist - spät, aber dafür mit Wucht. Nach den Messe-Premieren des I.D. in Paris 2016 und dem I.D. Buzz in Detroit im Januar folgt nun in Schanghai mit dem I.D. Crozz der dritte Streich. Der bringt die aktuellen Entwicklungen unter einen Hut und ist keine Öko-Schaukel, also kein reines Vernunftauto, obwohl er natürlich schon vernünftig ist.

Anzeige