ADAC

Benzin und Diesel driften weiter auseinander

2. September 2020, 12:25 Uhr
ampnet
Benzin und Diesel driften weiter auseinander
Die Entwicklung der Kraftstoffpreise (Stand: 1.9.2020). Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC
An den Zapfsäulen steigt die Preisdifferenz zwischen Super E10 und Diesel weiter.

An den Zapfsäulen steigt die Preisdifferenz zwischen Super E10 und Diesel weiter. Wie schon in der Vorwoche erhöht sich der Preis für einen Liter Super E10. Im Bundesschnitt hat der ADAC einen Anstieg von 0,6 Cent auf 1,254 Euro je Liter beobachtet. Dagegen ist ein Liter Diesel im Schnitt erneut günstiger geworden und liegt aktuell bei 1,072 Euro, also 0,4 Cent niedriger als in der vergangenen Woche. (ampnet/jri)



Der Artikel "Benzin und Diesel driften weiter auseinander" wurde am 02.09.2020 in der Kategorie Kraftstoffe von ampnet mit den Stichwörtern ADAC, Kraftstoffpreise, Sprit sparen, Spritpreise, Benzinpreise, Dieselpreise veröffentlicht.

Aktuelle Spritpreise

ADAC, Kraftstoffpreise

Weitere Meldungen

23. Oktober 2020

Die mid-Zeitreise: Yamaha FZR 600 R: kaum Wünsche offen

Am 27. Juni 1994 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 39. Jahrgang über die Yamaha FZR 600 R. Ganz groß ...