Auto

Abt beflügelt den Audi A4

24. Februar 2020, 15:08 Uhr
Rudolf Huber 2
2Abt beflügelt den Audi A4
mid Groß-Gerau - Abt Sportsline aus Kempten verleiht dem Audi A4 mehr Dynamik. Abt Sportsline
2 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Langstreckenfahrer mit dynamischen Vorlieben schwören auf potente Selbstzünder. So wie den im Herbst 2019 modellgepflegten Audi A4 als Limousine oder Avant mit dem 50 TDI und dem bis vor Kurzem angebotenen 45 TDI. Abt Sportsline legt auf deren Leistung gerne noch etwas drauf.


Langstreckenfahrer mit dynamischen Vorlieben schwören auf potente Selbstzünder. So wie den im Herbst 2019 modellgepflegten Audi A4 als Limousine oder Avant mit dem 50 TDI und dem bis vor Kurzem angebotenen 45 TDI. Abt Sportsline legt auf deren Leistung gerne noch etwas drauf.

Durch den Einsatz des Steuergerätes Abt Engine Control steigt die Performance beim 45 TDI von 170 kW/231 PS und 500 Newtonmeter auf 197 kW/268 PS und 540 Newtonmeter. "Die Leistungssteigerungen für den 50 TDI mit serienmäßigen 210 kW/286 PS und den 45 TFSI mit 180 kW/245 PS werden in Kürze ebenfalls auf den Markt kommen", heißt es bei den Allgäuer Spezialisten.

Mehr Dynamik auch in den Kurven garantieren beim neuen A4 spezielle Abt-Gewindefahrwerksfedern. Sie sorgen für eine variable Tieferlegung zwischen 15 und 40 Millimetern - das bringt auch die 19 und 20 Zoll großen Räder aus Kempten besser zur Geltung. Damit nicht genug: Weil der Audi A4 im Programm von Abt Sportsline traditionell eine wichtige Rolle einnimmt, wird es sukzessive eine Fülle von weiteren Veredelungs-Optionen geben, etwa für das Interieur, versprechen die Tuning-Profis.

Der Artikel "Abt beflügelt den Audi A4" wurde am 24.02.2020 in der Kategorie Neuheiten von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, Tuning, Fahrwerk, Neuheit, Vorstellung, veröffentlicht.

Auto, Tuning, Fahrwerk, Neuheit

Weitere Meldungen

1. April 2020

Der neue Audi A3 Sportback - ein Auto mit Ecken und Kanten

Viel Feind, viel Ehr. Schon seit Jahrzehnten muss sich der Golf einer stetig wachsenden Anzahl von Konkurrenten ...