Personalie

Luca de Meo wird Renault-Chef

29. Januar 2020, 09:50 Uhr
Rudolf Huber
Luca de Meo wird Renault-Chef
mid Groß-Gerau - Luca de Meo (52) wechselt vom Seat-Chefposten auf den bei Renault. Renault
Insider hatten es nach dem unerwarteten Abgang von Luca de Meo als oberster Seat-Chef längst vermutet: Am 1. Juli wird der 52-jährige Italiener seine neue Aufgabe als Vorstandsvorsitzender der Renault S.A. und Präsident der Renault S.A.S. Antreten. Das hat der Renault-Verwaltungsrat in seiner letzten Sitzung beschlossen


Insider hatten es nach dem unerwarteten Abgang von Luca de Meo als oberster Seat-Chef längst vermutet: Am 1. Juli wird der 52-jährige Italiener seine neue Aufgabe als Vorstandsvorsitzender der Renault S.A. und Präsident der Renault S.A.S. Antreten. Das hat der Renault-Verwaltungsrat in seiner letzten Sitzung beschlossen. "Bis zum Amtsantritt von Luca de Meo wird Clotilde Delbos weiter als Interim-Vorstandsvorsitzende des Unternehmens tätig sein und anschließend die Position der Deputy Chief Executive Officer einnehmen", heißt es bei der französischen Marke.

Der Artikel "Luca de Meo wird Renault-Chef" wurde am 29.01.2020 in der Kategorie News von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Personalie, Automobilindustrie, Kurzmeldung, News, veröffentlicht.

Personalie, Automobilindustrie, Kurzmeldung

Weitere Meldungen

24. Februar 2020

Triumph revolutioniert die Navigation

Das Prinzip von what3words klingt auf den ersten Blick etwas verwirrend. Jede Adresse, jeden Punkt auf der Welt mit ...