Auto

Continental entwickelt Abbiegeassistenten für Pkw

25. Juni 2019, 14:44 Uhr
Rudolf Huber
Continental entwickelt Abbiegeassistenten für Pkw
mid Groß-Gerau - Der Rechtsabbiegeassistent unterstützt den Autofahrer bei der oft unübersichtlichen Begegnung mit Radfahrern. Continental
Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Continental hat einen neuen Nahbereichs-Radar entwickelt, der laut des Technologie-Unternehmens einen großen Schritt hin zu mehr Sicherheit bedeutet. Denn das Gerät erfasst seine Umgebung mit deutlich höherer Auflösung und Trennschärfe als bislang, es ermöglicht im Vierer-Pack an jeder Fahrzeugecke eine nahezu lückenlose 360-Grad-Umfeldüberwachung.


Continental hat einen neuen Nahbereichs-Radar entwickelt, der laut des Technologie-Unternehmens einen großen Schritt hin zu mehr Sicherheit bedeutet. Denn das Gerät erfasst seine Umgebung mit deutlich höherer Auflösung und Trennschärfe als bislang, es ermöglicht im Vierer-Pack an jeder Fahrzeugecke eine nahezu lückenlose 360-Grad-Umfeldüberwachung.

Außerdem kann der neue Helfer einen Rechtsabbiegeassistenten für Pkw mit den nötigen Daten versorgen. Denn die deutlich kompakteren Sensoren können etwa einen Radfahrer erfassen, der sich von rechts hinten dem Fahrzeug nähert. Will der Autofahrer rechts abbiegen, während der Radler gerade dabei ist, rechts vorbeizufahren, greift der elektronische Helfer ein. Er gibt ein Signal an die Bremse aus und das Auto stoppt - bevor es kracht. "Selbstverständlich schützt diese Sicherheitsfunktion auch Fußgänger und Rollerfahrer", heißt es bei Continental.

Der Artikel "Continental entwickelt Abbiegeassistenten für Pkw" wurde am 25.06.2019 in der Kategorie Neuheiten von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, Sicherheit, Assistenzsystem, Neuheit, Zulieferer, Vorstellung, veröffentlicht.

Auto, Sicherheit, Assistenzsystem, Neuheit, Zulieferer

Weitere Meldungen

19. Juli 2019

Mercedes-AMG GLC 43 Weltpremiere beim Reit-Turnier

Es sind nicht die Pferde mit Mercedes-AMG durchgegangen. Vielmehr gibt es einen rationalen Grund für die ...