Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid

Mitsubishi Outlander PHEV ist ab 29 990 Euro zu haben

14. September 2018, 12:59 Uhr
ampnet 6
6Mitsubishi Outlander PHEV ist ab 29 990 Euro zu haben
Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid. Foto: Auto-Medienportal.Net/Mitsubishi
6 Bilder
Mitsubishi feiert die Markteinführung des umfangreichen überarbeiten Outlander Plug-in Hybrid.

Mitsubishi feiert die Markteinführung des umfangreichen überarbeiten Outlander Plug-in Hybrid. Dank ,,Elektrobonus" in Höhe von insgesamt 8000 Euro ist das SUV zu Preisen ab 29 990 Euro erhältlich. Wesentliche Änderung ist der neue Antrieb mit 135 PS (99 kW) starkem 2,4-Liter-Benzinmotor und 95 (70 kW) leistendem Elektroaggregat. Auch die Batteriekapazität wurde erhöht, so dass der Outlander PHEV nach dem neuen WLTP-Zyklus eine innerstädtische Normreichweite im reinen E-Betrieb von 57 Kilometern erreicht.

Der mit leicht verändertem Exterieur- und Innendesign auftretende Outlander Plug-in Hybrid ist bidirektional ausgelegt. Zwei Steckdosen im Fahrzeug erlauben den Betrieb von externen Elektrogeräten (bis 1500 Watt). Außerdem besteht die Option, durch eine bidirektionale Ladesäule das Auto in die Energieversorgung des Wohnhauses oder der Firma einzubinden.

Aufgewertet wurden zum Modelljahr 2019 auch die Ausstattung des Outlander Plug-in Hybrid. Bereits die Einstiegsvariante verfügt jetzt eine Rückfahrkamera mit Hilfslinien, eine zweistufige Sitzheizung vorn und das Infotainmentsystem ,,Smartphone Link Display Audio" (SDA). (ampnet/jri)

Der Artikel "Mitsubishi Outlander PHEV ist ab 29 990 Euro zu haben" wurde am 14.09.2018 in der Kategorie News von ampnet mit den Stichwörtern Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid, News, veröffentlicht.

ANZEIGE

Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid

Weitere Meldungen

20. September 2018

VW macht das E-Bike zur Chefsache

Wenn es darum geht, nachhaltige Mobilität zu demonstrieren, tritt bei VW der Chef auch mal selbst in die Pedale. Auf ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus