Auto

Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé rollt in die Startlöcher

14. September 2018, 12:20 Uhr
Andreas Reiners 2
2Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé rollt in die Startlöcher
mid Groß-Gerau - Das Mercedes-AMG 4-Türer Coupé ist der dritte von Mercedes-AMG in Eigenregie entwickelte Sportwagen nach dem SLS AMG und dem AMG GT. Daimler
2 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Das Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé nimmt langsam Fahrt auf: Die Produktion im Werk in Sindelfingen ist jetzt offiziell gestartet. Das Fahrzeug ist der dritte von Mercedes-AMG in Eigenregie entwickelte Sportwagen nach dem SLS AMG und dem AMG GT. Die Markteinführung startet im Oktober 2018.


Das Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupe nimmt langsam Fahrt auf: Die Produktion im Werk in Sindelfingen ist jetzt offiziell gestartet. Das Fahrzeug ist der dritte von Mercedes-AMG in Eigenregie entwickelte Sportwagen nach dem SLS AMG und dem AMG GT. Die Markteinführung startet im Oktober 2018.

Die Produktion des viertürigen Mercedes-AMG GT Coupés in Sindelfingen wurde 2014 im Rahmen des Zukunftsbilds gemeinsam mit dem Betriebsrat beschlossen. Bis 2020 investiert Daimler im Zuge dieser Zukunftssicherung rund 1,5 Milliarden Euro in das Mercedes-Benz Werk Sindelfingen. Das Werk wird umfassend modernisiert. Hinzu kommen weitere 600 Millionen Euro an Investitionen in Forschung und Entwicklung am Standort Sindelfingen. Insgesamt werden also rund 2,1 Milliarden Euro in den Standort investiert.

Der Artikel "Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé rollt in die Startlöcher" wurde am 14.09.2018 in der Kategorie Neuheiten von Andreas Reiners mit den Stichwörtern Auto, Autokauf, Neuheit, Vorstellung, veröffentlicht.

ANZEIGE

Auto, Autokauf, Neuheit

Weitere Meldungen

20. September 2018

Tuning oft schöner als die Polizei erlaubt

Liebhaber von Auto-Tuning müssen gut aufpassen. Denn nicht alles, was gefällt, ist auch erlaubt. Viele Autobesitzer ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus