Daimler

Interview Dieter Zetsche: Wir dürfen autonomes Fahren in Peking proben

11. Juli 2018, 17:02 Uhr
ampnet 8
Interview Dieter Zetsche: Wir dürfen autonomes Fahren in Peking proben
Dieter Zetsche bei der RISE 2018 in Hongkong. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler
8 Bilder
Wie werden künstliche Intelligenz (engl.

Wie werden künstliche Intelligenz (engl. Artificial Intelligence/ AI) und lernende Maschinen die Zukunft der Automobilindustrie prägen und dem Unternehmen bei der Umsetzung von Kundenwünschen helfen? Darüber sprach Dieter Zetsche am 10. Juli 2018 in Hongkong auf der RISE, der wichtigsten Tech-Konferenz Asiens.

In einer Live-Session mit dem Titel ,,From AI to Green Tea. East-West lessons for the inventor of the car" diskutierte Dieter Zetsche vor rund 700 internationalen Journalisten, Influencern und Konferenzteilnehmern auch über autonomes Fahren als Bestandteil der Mobilität der Zukunft:

,,Wir haben zugehört und versucht, die Anforderungen unserer Kunden zu verstehen und dann auch umzusetzen. Ein sehr wichtiges Beispiel sind Fahrzeuge mit langem Radstand, weil es die chinesischen Kunden offensichtlich mögen, ihre Familien und Freunde im Auto mitzunehmen. Als wir unser Angebot um zusätzliche Modelle erweitert haben, haben wir unsere Kunden überrascht und ihre Erwartungen übertroffen."

,,Eine weitere gute Nachricht: Wir sind das erste Unternehmen, das eine Lizenz für Tests mit autonom fahrenden Fahrzeugen in Peking erhalten hat. Das ist nicht die einfachste Herausforderung, aber eine gute Chance, über die wir glücklich sind, denn China ist für uns der größte Markt. Wenn wir uns entscheiden, autonom fahren zu wollen, müssen wir vorher sicherstellen, dass es in China funktioniert. Daher ist diese Erprobung für uns sehr wertvoll."

,,Natürlich testen wir autonome Autos bereits auf unseren eigenen Versuchsstrecken. Erst kürzlich hat uns eine kalifornische Stadt angeboten, an einem Test unter realen Bedingungen teilzunehmen. Das ist ein wichtiger Schritt für uns."

Auf einem Rundgang über die RISE Konferenz traf Dieter Zetsche auch mit Markenbotschafter Guy Kawasaki zusammen. ,,Für mich ist die RISE eine feste Größe in meinem Kalender. Hier treffe ich die wichtigsten Player der Tech-Szene in Asien und viele inspirierende Menschen aus aller Welt. Ich glaube, für den Dialog von Ost und West über die digitalen Zukunftsthemen der Welt gibt es keine geeignetere Plattform", sagte der Mercedes-Benz Markenbotschafter in Hongkong. (ampnet/deg)

Der Artikel "Interview Dieter Zetsche: Wir dürfen autonomes Fahren in Peking proben" wurde am 11.07.2018 in der Kategorie News von ampnet mit den Stichwörtern Daimler, Autonomes Fahren, Peking, RISE 2018, News, veröffentlicht.

ANZEIGE

Daimler, Autonomes Fahren, Peking, RISE 2018

Weitere Meldungen

13. Juli 2018

Porsche lässt die Puppen tanzen

Sport und Kultur haben in der Autobranche eine große Tradition. Porsche ist auf beiden Bühnen zu Hause. Und wer ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus