News

Vorschau: Der Blick geht schon wieder nach Amerika

12. Januar 2018, 15:20 Uhr
ampnet 7
7Vorschau: Der Blick geht schon wieder nach Amerika
Noch getarnte Mercedes-Benz G-Klasse bei Erprobungsfahrten auf dem Schöckl. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler
7 Bilder
Gerade erst hat die Consumer Electronics Show in Las Vegas die Nachrichten aus der Automobilwelt bestimmt, da richtet sich in der nächsten Woche schon wieder der Blick nach Amerika.

Gerade erst hat die Consumer Electronics Show in Las Vegas die Nachrichten aus der Automobilwelt bestimmt, da richtet sich in der nächsten Woche schon wieder der Blick nach Amerika. In Detroit, dem einstigen Mekka der US-Autoindustrie öffnet die North American International Auto Show ihre Pforten. Und die nutzt zum Beispiel Mercedes-Benz dazu, die neue G-Klasse vorzustellen.

Ungeachtet dessen gibt es nächste Woche in Europa eine Reihe von Terminen für die Zunft der Motorjournalisten. Mitsubishi stellt mit dem Eclipse Cross ein weiteres SUV vor. Das 4,41 Meter lange Kompaktmodell hat eine coupéförmige Silhouette und auf Wunsch eine Acht-Gang-Automatik. Von ganz anderem Kaliber ist ein neuer Wolfsburger. Mit dem Up GTI möchte Volkswagen ein wenig an die Ursprünge des legendären Golf GTI von 1976 anknüpfen. Dabei schießt der kleine VW mit 85 kW / 115 PS und 196 km/h Spitze sogar noch über den Urahn hinaus.

Seat lädt mit seinen 4Drive-Modellen zur ,,Snowexperience" ein und Kia zum Jahrespressegespräch in die Zentrale nach Frankfurt. In einem unserer beiden Fahrberichte geht Axel F. Busse der Frage nach, ob der Land Rover Discovery auch mit einem Vierzylinder unter der Haube standesgemäß unterwegs sein kann. Zweiter Kandidat im Alltagstest ist der Skoda Octavia Combi RS 245. Das Spitzenmodell des Bestsellers aus Tschechien lässt keine Wünsche offen - jedenfalls keine vernünftigen.

Ein Iso Grifo des kürzlich verstorbenen französischen Sängers Johnny Hallyday und ein BMW, mit dem die Popgruppe ,,Abba" inkognito reiste, kommen in der zweiten Februarwoche in Paris unter den Hammer. Star der Versteigerung aber ist ein Ferrari, der 1953 und 1954 an der Mille Miglia teilnahm zum Schätzpreis von bis zu 4,5 Millionen Euro. Auch die anderen der über 80 Edelkarossen können sich sehen lassen. Wir zeigen die schönsten.

Darüber hinaus gibt es wie gewohnt jeden Tag aktuelle Meldungen rund um Auto, Motorrad und Verkehrspolitik sowie über die jüngsten wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen in der Automobilindustrie. (ampnet/jri)

Der Artikel "Vorschau: Der Blick geht schon wieder nach Amerika" wurde am 12.01.2018 in der Kategorie News von ampnet mit den Stichwörtern Vorschau, News, veröffentlicht.

ANZEIGE

Vorschau

Weitere Meldungen

22. Juni 2018

Mondial: Retro-Renner für 16-Jährige und Autofahrer

Motorräder im Stil vergangener Zeiten fahren im Trend: BMWs R nineT oder die Scrambler-Modelle von Ducati bescheren ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus