Forschung

Eröffnung der Batterie-Labore bei VW

13. September 2021, 14:31 Uhr
Lars Wallerang
Eröffnung der Batterie-Labore bei VW
mid Groß-Gerau - Eröffnen die neuen Batterie-Labore: Frank Blome (l.) und Thomas Schmall. Volkswagen
Volkswagen eröffnet in Salzgitter die neuen Batterie-Labore. Dies ist der jüngste Schritt bei der Entwicklung eigener Batteriezellen und auf dem Weg in die 100-prozentige Elektromobilität.


Volkswagen eröffnet in Salzgitter die neuen Batterie-Labore. Dies ist der jüngste Schritt bei der Entwicklung eigener Batteriezellen und auf dem Weg in die 100-prozentige Elektromobilität. Ab 2025 soll die Einheitszelle der Marke VW in Salzgitter vom Band laufen.

In den vier Laboren sollen künftig rund 250 Experten in den Bereichen Zellentwicklung, Analytik und Tests forschen. Volkswagen investiert rund 70 Millionen Euro in die Anlagen. "Mit den neuen, hochmodernen Laboren bauen wir unsere Entwicklungs-, Prozess- und Fertigungskompetenz für die Batteriezelle - dem Herzstück des E-Fahrzeugs - weiter aus", sagt Thomas Schmall, Konzernvorstand Technik der Volkswagen AG. Der Volkswagen-Standort Salzgitter zeige, wie die Transformation der deutschen Automobilwirtschaft von konventionellen Antrieben zur E-Mobilität gelingen könne. "Wir siedeln Spitzenforschung an und schaffen damit als Vorreiter der Branche die Arbeitsplätze von morgen."

Bis 2030 will der Volkswagen-Konzern in Europa gemeinsam mit Partnern sechs Zellfabriken mit einer Produktionsleistung von 240 GWh betreiben. In Salzgitter werden perspektivisch Zellen mit einer Jahreskapazität von 40 GWh gefertigt. Die neue Einheitszelle soll Synergien nutzen und die Batteriekosten um bis zu 50 Prozent reduzieren.

Das Kompetenzzentrum in Salzgitter zeichnet für die konzernweite Materialerprobung, Freigabeprüfungen, Qualitätssicherung und Serienüberwachung von Zellen für Elektroauto-Batterien verantwortlich. Aktuell sind von den rund 500 Mitarbeitern des Center of Excellence (CoE) Batteriezelle in Salzgitter etwa 160 mit der Zellentwicklung beschäftigt. Bis Ende 2022 soll das CoE auf mehr als 1.000 Mitarbeiter anwachsen.

Der Artikel "Eröffnung der Batterie-Labore bei VW" wurde am 13.09.2021 in der Kategorie News von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Forschung, Batterien, Elektromobilität, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

22. September 2021

Der neue Löwe

In Cannes hat Peugeot die nächste Generation seines Kompaktmodells 308 - als Kompaktlimousine und Kombi-Variante SW ...