Ratgeber

Eine passende Ladestation für das E-Auto finden – hilfreiche Tipps zum Kauf

14. November 2022
Redaktion
Eine passende Ladestation für das E-Auto finden – hilfreiche Tipps zum Kauf
@ The_GADman (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
Besitzen Sie ein Elektroauto und möchten es aufladen, haben Sie grundsätzlich zwei Optionen. Entweder nutzen Sie dazu eine leistungsstarke Ladestation oder Sie greifen im Notfall zur ganz normalen Haushaltssteckdose. Auf Dauer macht eine Ladestation zu Hause aufgrund der Leistungsfähigkeit, Sicherheit und des höheren Komforts für Elektroautobesitzer Sinn.

Auf diese Weise können Sie das Auto ganz bequem in der Garage laden und am nächsten Tag die Fahrt mit einem vollen Akku beginnen. Da es unterschiedliche Modelle, Hersteller und Qualitätsstufen bei Ladestationen gibt, sollten Sie sich vor dem Kauf zunächst einen Überblick verschaffen und auf diese Weise herausfinden, welche Option für Sie die beste ist. Wir geben Ihnen in diesem Artikel wichtige Tipps für den Kauf mit auf den Weg, damit Sie die richtige Ladestation für Ihr E-Auto finden.

Mobile oder fest installierte Ladestation?

Bevor Sie sich für eine Ladestation entscheiden, sollten Sie zunächst die Frage klären, wo Sie Ihr Auto laden möchten. Unterwegs oder zu Hause? Möglicherweise möchten Sie sich auch beide Optionen offen halten, falls Sie Ihr Auto bereits zu Hause geladen haben und nach einer sehr langen Fahrt auch noch unterwegs nachladen müssen. In der Regel ist es jedoch ausreichend, sich für eine der beiden Möglichkeiten zu entscheiden. Ladestationen und Ladesäulen für E-Autos gibt es somit in verschiedenen Ausführungen. Eine fest installierte Ladestation, die sogenannte Wallbox, ist sehr leistungsstark und ermöglicht ein schnelles und komfortables Aufladen des Autos. Sind Sie wiederum häufig unterwegs und möchten das Auto auf dem Weg laden, könnte eine mobile Ladestation für Sie infrage kommen. Der Vorteil hierbei liegt darin, dass Sie sich vorab nicht lange mit der Installation beschäftigen müssen, da Sie die Ladestation ganz einfach in jede Industrie- und Starkstromsteckdose einsetzen können. Im Gegensatz zur Wallbox wird die Ladeleistung bei der mobilen Station automatisch erkannt und Sie müssen sich keine Gedanken darüber machen, wie viele Kilowattstunden Sie laden dürfen. Die normale Haushaltssteckdose sollten Sie wirklich nur in Notfällen zum Aufladen Ihres E-Autos nutzen. Das Aufladen an einer Ladestation ist nicht nur sicherer und schneller, sondern zudem auch günstiger als an der Haushaltssteckdose.

E-Auto laden – wie lange dauert es?

Wenn Sie sich ein Elektroauto angeschafft haben, möchten Sie natürlich auch wissen, wie lange es an einer Ladestation braucht, um wieder geladen zu sein. In der Regel können Sie dies flexibel handhaben. Neben der Batteriekapazität hängt das Ladetempo jedoch auch von der Ladeleistung ab. Die Ladeleistung wird grundsätzlich von drei Faktoren bestimmt. Dazu zählen die maximale AC-Ladeleistung Ihres Autos, die maximale Ladeleistung Ihrer Ladestation sowie die noch verfügbare Leistung Ihres Anschlusses im Haus. Der schwächste Faktor dieser Aufzählung bestimmt demnach die nutzbare Ladeleistung. Beachten Sie, dass die Ladezeit auch von dem Alter der Batterie und von der Außentemperatur beeinflusst werden kann. Möchten Sie eine Wallbox in Ihrer Garage anbringen lassen, sollten Sie am besten einen Installateur zur Hilfe holen, welcher sicherstellt, dass Ihr Hausanschluss die Leistung auch wirklich erbringen kann. Wie lange Sie Ihr Auto letztendlich an die Ladestation hängen, ist Ihnen selbst überlassen. Haben Sie Zeit und lassen das Auto die ganze Nacht laden, ist in der Regel eine Wallbox mit 11 kW Ladeleistung ausreichend. Soll es schneller gehen und Sie möchten das Auto tagsüber mal kurzfristig aufladen, kommt eher eine 22-kW-Ladestation infrage, sofern die Ladeleistung Ihres Elektroautos dies zulässt.

Wie weit ist der Abstand zwischen Ihrem Auto und der Ladestation?

Eine durchaus sehr wichtige, aber oft unterschätzte Frage ist die, wie weit Ihr Auto eigentlich von der Ladestation entfernt stehen wird, wenn sie einmal installiert wurde. Es ist daher wichtig, zu Hause alles im Vorfeld auszumessen, um dann beim Kauf die richtige Ladekabellänge zu erwerben. Ein Kabel mit 4 Metern Länge eignet sich lediglich dann, wenn das Auto unmittelbar neben der Ladestation geparkt werden kann. In allen anderen Fällen empfiehlt sich eine Kabellänge von mindestens 6 Metern. Hierbei gilt: Lieber ist das Kabel ein wenig zu lang als zu kurz. Entscheiden Sie dich für eine fest installierte Ladestation und möchten diese bei sich zu Hause anbringen, ist es wie bereits erwähnt empfehlenswert, die Installation von einem qualifizierten Installateur durchführen zu lassen. Dieser ist mit den Normen und Anforderungen der Ladestation vertraut und kann eine fachmännische Einrichtung der Ladestation garantieren.

Soll die Ladestation über einen Stecker oder ein festes Ladekabel verfügen?

Beim Kauf einer Ladestation sollten Sie sich weiterhin Gedanken darüber machen, ob Sie eine Ladestation mit einem fest installierten Ladekabel bevorzugen oder die Variante mit einem Stecker. Hinsichtlich des Komforts empfiehlt sich eine Wallbox mit einem festen Ladekabel. Dieses müssen Sie lediglich abnehmen, in Ihr Auto einstecken und können direkt laden. Ladestation mit einer Steckdose hingegen benötigen viel Platz an der Vorderseite des Autos, was Sie beachten sollten, wenn Sie einen engen Stellplatz haben. Der Vorteil bei einer Wallbox mit Steckdose liegt allerdings darin, dass das Zubehör vor Beschädigung geschützt ist. Aus diesem Grund werden Wallboxen ohne festes Kabel auch gerne in öffentlichen Bereichen verwendet, wo jeder Autobesitzer sein eigenes Kabel zum Laden mitbringt. Hängt das Kabel hingegen fest an der Wallbox, kann es passieren, dass Sie aus Versehen darüber fahren oder es verschmutzt.

Welche zusätzlichen Funktionen soll die Ladestation bieten?

Neben dem Laden Ihres Autos verfügen viele neue Modelle von Ladestationen heutzutage über zahlreiche Zusatzfunktionen. Je nach individuellen Bedürfnissen kann es daher clever sein, sich für ein bestimmtes Modell zu entscheiden. Zum einen wäre da zum Beispiel die passende App zur Ladestation. Mit einer solchen App haben Sie stets den Überblick über den Ladefortschritt und können zusätzlich Ihre Ladevorgänge vom Smartphone aus steuern. Ebenso kann es mithilfe einer App oder RFID-Funktion möglich werden, dass Sie Ihre Ladestation absperren können. Das ist gerade dann praktisch, wenn Sie in einem Mehrparteienhaus wohnen und niemand sonst Zugang zu Ihrer Ladestation haben soll. Weiterhin benutzen viele Menschen ihr Auto als Firmenwagen und laden es zu Hause. Für diesen Fall kann es sinnvoll sein, eine Ladestation mit Abrechnungsfunktion zu kaufen. Um den Strom über Ihren Arbeitgeber abzurechnen, benötigen Sie eine Ladestation mit geeichtem Stromzähler, einer App sowie RFID-Funktion. Erzeugen Sie auf Ihrem Dach Solarstrom und möchten das Elektroauto damit aufladen, gibt es ebenfalls passende Ladestationen mit speziellen Solarpaketen.

Der Artikel "Eine passende Ladestation für das E-Auto finden – hilfreiche Tipps zum Kauf" wurde am 14.11.2022 in der Kategorie Ratgeber von Redaktion mit den Stichwörtern Eine passende Ladestation für das E-Auto finden – hilfreiche Tipps zum Kauf, Tipp & Infos, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

25. November 2022

Drei spanische Astara-Teams fahren die Rallye Dakar 2023 mit e-Fuel

Drei Teams des spanischen Mobilitätsunternehmens Astara nehmen 2023 mit heckgetriebenen Buggies - Astara 01 Concept ...