Neuheiten

Webasto: Ein Modul fürs autonome Fahren

5. Juli 2022, 09:39 Uhr
Rudolf Huber
Webasto: Ein Modul fürs autonome Fahren
mid Groß-Gerau - Voller Durchblick: Vier Radar-, vier Lidar-Sensoren und 16 Kameras sind im Roof Sensor Module (RSM) von Webasto untergebracht. WebastoGroup
Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Mit einem höchst spannenden Exponat ist Webasto auf der Expo2022 am 7. Juli in Stuttgart vertreten. Das bayerische Unternehmen hat insgesamt 25 Sensoren von Bosch sowie zahlreiche Zusatzfunktionen auf dem Dach eines gemeinsamen Technologie-Prototypen installiert.


Mit einem höchst spannenden Exponat ist Webasto auf der Expo2022 am 7. Juli in Stuttgart vertreten. Das bayerische Unternehmen hat insgesamt 25 Sensoren von Bosch sowie zahlreiche Zusatzfunktionen auf dem Dach eines gemeinsamen Technologie-Prototypen installiert.

Vier Radar-, vier Lidar-Sensoren und 16 Kameras sind im Roof Sensor Module (RSM) von Webasto untergebracht. Sie erfassen zuverlässig die Umgebung und sollen in der Zukunft autonomes Fahren auf Level 4 ermöglichen. Um die Funktionalität bei allen Witterungen zu gewährleisten, integriert Webasto unter anderem Funktionen zur Reinigung, Enteisung und Beschlagsentfernung sowie Sensorkühlung.

Zudem ist der der hochgenaue Fahrzeugbewegungs- und Positionssensor (VMPS) untergebracht, der Safe GNSS-Empfänger (für Navigationssatellitendaten) und Beschleunigungssensoren (Inertialsensoren) zur Bestimmung der absoluten und relativen Fahrzeugpositionierung verwendet.

"Mit unserem Prototypen stellen wir unsere Kompetenz als Systemintegrator unter Beweis. Im Vergleich zu aktuellen Robotaxi-Prototypen auf dem Markt können wir in einem eleganten Dachmodul Höhe und Gewicht deutlich reduzieren und gleichzeitig ein transparentes Schiebedach integrieren, das Komfort, Luft und Licht für die Passagiere ins Fahrzeug bringt", erklärt Freddy Geeraerds, Mitglied des Vorstands der Webasto SE und verantwortlich für das weltweite Dachgeschäft.

Mit dem RSM ermöglicht Webasto nach eigenen Worten die automobiltechnische Industrialisierung in großen Stückzahlen und bietet "elegante Lösungen für das automatisierte bis hin zum vollautonomen Fahren".

Der Artikel "Webasto: Ein Modul fürs autonome Fahren" wurde am 05.07.2022 in der Kategorie Neuheiten von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, Autonomes Fahren, Prototyp, Neuheit, Vorstellung, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

5. August 2022

Cupra Born - der sportliche VW ID.3?

Der Born ist das elektrische Erstlingswerk von Cupra, als Basis dient der MEB (Modularer-Elektro-Baukasten) auf dem ...