Automobilindustrie

Toyota bekommt neuen Europa-Chef

3. März 2021, 11:17 Uhr
Ralf Loweg
Toyota bekommt neuen Europa-Chef
mid Groß-Gerau - Very british: Matt Harrison wird neuer Europa-Chef bei Autobauer Toyota. Toyota
Matt Harrison wird neuer Präsident und CEO von Toyota Motor Europe (TME). Der Brite folgt zum 1. April 2021 auf Dr. Johan van Zyl, der dieses Amt sechs Jahre inne hatte.


Matt Harrison wird neuer Präsident und CEO von Toyota Motor Europe (TME). Der Brite folgt zum 1. April 2021 auf Dr. Johan van Zyl, der dieses Amt sechs Jahre inne hatte. Der gebürtige Südafrikaner konzentriert sich als Vorsitzender künftig voll auf die Toyota South Africa Motors (Pty) Ltd. - eine Aufgabe, die er seit 2015 in Personalunion auch nach seinem Umzug nach Brüssel ausführte.

Matt Harrison kam 2000 zu Toyota. Er leitete ab 2008 Lexus Europe, bevor er 2013 Geschäftsführer von Toyota in Großbritannien wurde. 2015 war er als Vize-Präsident für Vertrieb und Marketing verantwortlich, ehe er 2019 zum Executive Vice President bei TME befördert wurde.

Unter Leitung von Matt Harrison kletterte der Absatz von Toyota und Lexus 2019 in Europa zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder über die Millionen-Marke. Im Krisenjahr 2020 erreichte Toyota einen Marktanteil von über sechs Prozent.

Ein Ziel von Toyota ist die Absatzsteigerung auf 1,4 Millionen Einheiten bis 2025, die durch die Markteinführung von zehn Elektroautos und mindestens fünf neuen Plug-in-Hybridfahrzeugen sowie dem weiteren Ausbau der Hybridpalette ermöglicht werden soll.

Der Artikel "Toyota bekommt neuen Europa-Chef" wurde am 03.03.2021 in der Kategorie News von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Automobilindustrie, Importeur, Personalie, News, veröffentlicht.

Automobilindustrie, Importeur, Personalie

Weitere Meldungen

9. April 2021

Heck getrieben: Audi R8 Spyder RWD im Test

Kein Audi versteht es mehr, Augen zu verdrehen als der Supersportler R8. Zumal in der offenen Version als Spyder. ...