Ratgeber

Das eigene Auto aufpeppen - so gehts

7. November 2020
Redaktion
Das eigene Auto - für die einen nur ein Fortbewegungsmittel, für die anderen ihr liebstes Stück. Eines jedoch haben alle Fahrzeuge am Anfang gemein: Sie sehen zu Beginn alle gleich aus. Wer seinem Auto einen individuellen Touch verleihen möchte, muss dafür nicht tief in die Tasche greifen. Mit einfachen Tricks wird auch aus dem langweiligsten Pkw ein originelles Schmuckstück.

Stellung beziehen mit exklusiven Designs

Heckklappen waren insbesondere in den 90ern mit Tribaltattoos beklebt. Heutzutage geht es um einiges stylischer. Mit einer Sprühfolie kann selbst auf dem Lack jedes beliebige Motiv aufgebracht werden. Porträtaufnahmen vom geliebten Haustier oder Schriftzeichen mit einer Botschaft dahinter machen das Auto zu einem individuellen Prachtexemplar. Eine weitere Idee ist, den Kennzeichenhalter bedrucken lassen. Oft findet man darauf nur die Werbung des jeweiligen Autohändlers. Warum also nicht eigene Ideen auf der Halterung verewigen. Im Internet gibt es eine breite Auswahl an Kennzeichenhalter für jeden Geschmack.

Akzentzeichen verwenden

Die Räder eines Autos sind in der Regel schwarz mit silbergrauen Felgen. Auch die Schrauben geben nichts her. Dabei gibt es Felgendeckel, Nabenkappen, Nabendeckel oder auch Radschraubenkappen. Letztere gibt es in allen erdenklichen Farben. Von Grün bis Pink über Weiß findet jeder das Passende für seinen individuellen Touch. Radkappen finden sich ebenso in vielen Formen und Variationen auf dem Markt. Auch bei den Radkappen gibt es Farbvariationen die von Neongrün bis schlichtem Weiß reichen. Vorhanden Radkappen lassen sich außerdem mit entsprechende Folie verschönern und verändern.

Den Innenraum gemütlich gestalten

Jeder verbringt eine gewisse Zeit im eigenen Pkw, da darf es durchaus gemütlich sein. Mit stilvollen Sitzbezügen kann dem altbackenen Stoff von der Stange entgegengewirkt werden. Überzüge für das Lenkrad schonen es und verleihen dem Auto weitere Akzente. Für den edlen Look empfehlen sich Lederbänder, die man selbst um das Lenkrad wickelt und die kaum von Luxuslenkrädern zu unterscheiden sind. Um das Armaturenbrett elegant und sportlich zu verändern gibt es Carbonfolie. Mit jener können ebenso Einstieg sowie Türverkleidungen optimiert werden.

Der Rückspiegel - ein wichtiges Accessoire

Früher hingen Riesenwürfel oder Duftbäume am Rückspiegel. Heute sieht man massenweise Mund-Nasen-Abdeckungen daran appliziert. Baumelt Letztere beim Fahren hin und her kann sie sich verfangen und ist nur noch schwer abzubekommen. Eine bunte Honolulu Blumenkette bringt eine breite Fläche auf, wenn sie am Rückspiegel befestigt wird, sodass die Gesichtsmaske einen besseren Halt erlangt. Zudem sieht eine bunte Blumenkette allemal freundlicher aus, als hellblaue Chirurgenmasken.

Ein frischer Duft als krönender Abschluss

Duftbäume gibt es zwar immer noch auf dem Markt, sie halten jedoch nicht lange an. Nach einigen Wochen haben sie ausgedient und der Inneraum riecht wieder wie vorher. Heute gibt es formschöne Duftspender, die an den Lüftungsrillen befestigt werden können. Ist die Duftflüssigkeit verdampft, wird das Fläschchen einfach ausgetauscht. Auf diese Weise bleibt der Duft im Innenraum erhalten und man hat ein schickes Accessoire. Wem das noch nicht genug ist, kann auf ein Teeei ausweichen. Das Innere des Eies lässt sich mit frischen Kräutern befüllen, ähnlich einem Duftkissen. Der Vorteil bei einem Teeei ist, dass der Duft durch die großen Poren besser entweichen kann.

Fazit:

Jeder kann seinem Fahrzeug durch einfache und kostengünstige Tricks einen individuellen Touch verleihen. Es muss nicht immer der Gang in die teuere Tuningwerkstatt sein. Mit etwas Geschick und Fantasie wandelt sich das langweilige Gefährt in einen schicken Wegbegleiter.

Der Artikel "Das eigene Auto aufpeppen - so gehts" wurde am 07.11.2020 in der Kategorie Ratgeber von Redaktion mit den Stichwörtern Das eigene Auto aufpeppen - so gehts, Tipp & Infos, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

21. Juni 2024

Genesis-Taxi auf der Nordschleife

Die südkoreanische Edelmarke Genesis hat auf Basis des G70 das Track-Taxi "Nordschleife" entwickelt, das Fahrten auf ...