Neuheit

Weltpremiere des Alfa Romeo Milano SUV

10. April 2024, 17:35 Uhr
Mike Neumann 9
9Weltpremiere des Alfa Romeo Milano SUV
mid Mailand - Alfa Romeo feiert in Mailand die Weltpremiere des neuen Alfa Romeo Milano, der als SUV und als erstes Modell der Italiener mit einem zu 100 Prozent elektrischen Antrieb zur Wahl steht. Alfa Romeo / Stellantis
9 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Alfa Romeo feiert in Mailand die Weltpremiere des neuen Alfa Romeo Milano, der als SUV und als erstes Modell der Italiener mit einem zu 100 Prozent elektrischen Antrieb zur Wahl steht.


Alfa Romeo feiert in Mailand die Weltpremiere des neuen Alfa Romeo Milano, der als SUV und als erstes Modell der Italiener mit einem zu 100 Prozent elektrischen Antrieb zur Wahl steht. Das neue B-SUV zeigt ein frisches Design, das den italienischen Stil mit modernster Technologie in Bezug auf Konnektivität und Fahrdynamik verbindet.

Das knapp über vier Meter lange SUV belebt das nach Verkaufszahlen größte Pkw-Segment in Europa. In diesem Umfeld hebt sich der neue Alfa Romeo Milano durch sein sportliches Fahrwerk ab, das von der Erfahrung der Marke im Motorsport zeugt.

Im neuen Alfa Romeo Milano Elettrica kommt ein Hybrid-Synchronmotor (HSM) zum Einsatz. Die Energie zieht der Elektroantrieb des neuen Italieners aus einer Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 54 kWh. Mit dem 115-kW-Motor beträgt die Reichweite 410 Kilometer im WLTP-Zyklus beziehungswiese bis zu 592 Kilometer bei reiner Stadtfahrt, so der Hersteller. Beim Schnellladen mit 100 kW (Gleichstrom) ist die Batterie in weniger als 30 Minuten von zehn auf 80 Prozent aufgeladen.

Zur Wahl stehen zwei vollelektrische Leistungsversionen: Alfa Romeo Milano Elettrica mit 115 kW/156 PS und der besonders sportliche Milano Elettrica 240 in der Version Veloce mit 176 kW/240 PS. Der Mild-Hybrid des neuen Alfa Romeo Milano Ibrida ist ein 1,2-Liter-Dreizylinder Benziner, der dank eines Turboladers mit variabler Schaufelradgeometrie 100 kW/136 PS leistet. Die elektrische Komponente besteht aus einer 48-Volt-Lithium-Ionen Batterie und einem Elektromotor mit 21 kW Leistung, der in das Sechsgang Doppelkupplungsgetriebe integriert ist.

Mit kompakten Abmessungen - Länge 417 Zentimeter, Breite 178 Zentimeter, Höhe 150 Zentimeter - vereint das SUV ausgewogene Proportionen mit klaren Linien und markanten Oberflächen. In der Historie von Alfa Romeo verwurzelt sind unter anderem die kurzen Karosserieüberhänge vorne und hinten, die muskulös wirkenden Radkästen und das steil abfallende Heck, das sogenannte "Coda Tronca". Dieses stellt eine Referenz an das legendäre Sportcoupe Alfa Romeo Giulia TZ aus den 1960er Jahren dar und bietet eine optimale Abrisskante für die Luftströmung.

An der Front präsentieren sich Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer mit "3+3"-Signatur neben dem traditionellen "Scudetto"-Kühlergrill. Erstmals ist dieser in zwei unterschiedlichen Varianten "Leggenda" (Legende) und "Progresso" (Fortschritt) verfügbar.

Das zentrale Instrumentenboard im "Cannocchiale"-Design zitiert historische Alfa Romeo, weist aber modernste Technik auf. In der Mitte des Kombiinstruments liefert ein volldigitaler 10,25-Zoll-TFT-Bildschirm (26 Zentimeter Bildschirmdiagonale) Informationen zu den wichtigsten Fahr- und Fahrzeugdaten sowie zu den Einstellungen beispielsweise der Fahrerassistenzsysteme.

In der Mitte der Armaturentafel ist ein weiteres 10,25-Zoll-Display platziert, über den Infotainment, Konnektivität und verschiedene Fahrzeugeinstellungen gesteuert werden. Dieser Touchscreen weist Widgets auf - grafische Elemente ähnlich wie bei einem Smartphone - und ermöglicht eine intuitive Interaktion durch einfaches Drag-and-Drop. Die Darstellung kann so stark individualisiert werden.

Das Spitzenmodell in der Ausstattungsversion Velonce verfügt über ein Sportfahrwerk mit Tieferlegung um 25 Millimeter, verstärkte Stabilisatoren an Vorder- und Hinterachse, Sportbremsanlage mit Vierkolben-Monobloc-Sätteln und 380 Millimeter großen Bremsscheiben an der Vorderachse sowie ein mechanisches Torsen-Sperrdifferenzial. Die Reifen im 20-Zoll-Format sind speziell auf die Anforderungen eines Elektrofahrzeugs ausgelegt.

Trotz der kompakten Außenmaße verfügt auch die elektrisch angetriebene Modellversion über einen großen Kofferraum, in diesem Fall mit einem Ladevolumen von rund 400 Litern. Das Ladekabel wird in einem Frunk unter der Motorhaube verstaut.

Die zum Marktstart als Sondermodell präsentierte Ausstattungsversion Speciale steht für den neuen Alfa Romeo Milano Ibrida in der Version mit 100 kW/136 PS sowie den Alfa Romeo Milano Elettrica in der Variante mit 115 kW/156 PS zur Verfügung.

Die Preise für den neuen Alfa Romeo Milano werden in Kürze zum Bestellstart veröffentlicht, das Unternehmen hat heute in Mailand vor Ort noch keine konkreten Zahlen genannt.

Mike Neumann / mid

Der Artikel "Weltpremiere des Alfa Romeo Milano SUV" wurde am 10.04.2024 in der Kategorie Fahrbericht von Mike Neumann mit den Stichwörtern Neuheit, Weltpremiere, B-Segment, SUV, Elektroauto, Elektrifizierung, Präsentation, Importeur, Design, Konnektivität, Kofferraum, Test-Bericht, Pressevorstellung, Test, Bericht, Kurztest, Vorstellung veröffentlicht.

Weitere Meldungen

21. Mai 2024

Sondermodell Hyundai Ioniq 5 für Eintracht-Fans

Der koreanische Automobilhersteller Hyundai unterstützt die Eintracht Frankfurt bereits seit der Saison 2020/21. Der ...