Concept-Car

Mercedes Vision EQXX zeigt hohe Energieeffizienz

15. März 2024, 15:06 Uhr
Lars Wallerang
Mercedes Vision EQXX zeigt hohe Energieeffizienz
mid Groß-Gerau - Auf seiner dritten Langstreckenfahrt über mehr als 1.000 Kilometer hat der EQXX gezeigt, dass selbst die Arabische Wüste kein Hindernis für Energieeffizienz sein muss. Mercedes-Benz
Das elektrische Konzeptfahrzeug Vision EQXX von Mercedes-Benz steckt in einer anspruchsvollen Testphase: Auf seiner dritten Langstreckenfahrt über mehr als 1.000 Kilometer hat der Technologieträger gezeigt, dass selbst die Arabische Wüste kein Hindernis für Energieeffizienz sein muss.


Das elektrische Konzeptfahrzeug Vision EQXX von Mercedes-Benz steckt in einer anspruchsvollen Testphase: Auf seiner dritten Langstreckenfahrt über mehr als 1.000 Kilometer hat der Technologieträger gezeigt, dass selbst die Arabische Wüste kein Hindernis für Energieeffizienz sein muss. Auf einem Streckenprofil, das verkehrsreiche Straßen in der Stadt und die offene Wüste umfasste, erreichte das Testfahrzeug einen Stromverbrauch von 7,4 kWh/100 km. Dies entspricht einem Äquivalent von etwa 0,9 l/100 km bei einem benzinbetriebenen Fahrzeug. Bei Außentemperaturen von bis zu 34 Grad Celsius übertraf der Vision EQXX seine eigene bisherige Bestmarke deutlich.

"Mit einem herausragenden Verbrauchswert von nur 7,4 kWh/100 km liefert der Vision EQXX weiterhin wertvolle Daten für die laufende Entwicklung fortschrittlicher elektrischer Effizienztechnologien", sagt Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz Group. Wie erwartet hätten alle Systeme unter den Wüstenbedingungen perfekt funktioniert und die Herausforderungen wie Straßenbeschaffenheit, Temperatur und Staub mit Leichtigkeit gemeistert. "Ein weiterer Beweis dafür, dass der Elektroantrieb reif für die globalen Märkte ist."

Der Vision EQXX hat bereits zweimal demonstriert, dass er mit einer einzigen Ladung mehr als 1.000 Kilometer zurücklegen kann (Sindelfingen - Cassis und Untertürkheim - Silverstone). Ziel des dritten Roadtrips war es, die Effizienz in allen Bereichen weiter zu verbessern und die Systemleistung unter extremen Wüstenbedingungen zu erproben. In der trockenen Wüstenhitze von bis zu 34 Grad Celsius war das neuartige Wärmemanagementsystem des Fahrzeugs von besonderem Nutzen. Das intelligente On-Demand-System hielt den elektrischen Antriebsstrang und den Fahrzeuginnenraum kühl.

Die Klimaanlage war während der Fahrt in Betrieb und hatte dabei nur minimal negativen Auswirkungen auf die Effizienz, unter anderem dank der Multi-Source-Wärmepumpe. Eine weiterentwickelte Version dieser Wärmepumpe ist in das auf der IAA Mobility 2023 vorgestellte Concept CLA Class integriert. Das seriennahe Konzept soll einen Ausblick geben auf die künftige Modellfamilie auf Basis der Mercedes-Benz Modular Architecture (MMA) und von einem umfangreichen Technologietransfer des Vision EQXX profitieren.

Einer der wichtigsten Faktoren für die Effizienz eines jeden Fahrzeugs ist und bleibt der Mensch am Steuer. Das Team für die Effizienzfahrt bestand aus erfahrenen Experten mit spezifischen Testaufgaben. Um effizienter zu fahren, nutzten sie den intelligenten Effizienz-Assistenten des Fahrzeugs voll aus. Er sammelt eine Vielzahl von Informationen und generiert in Echtzeit Empfehlungen für eine energiesparende Fahrweise.

Der Artikel "Mercedes Vision EQXX zeigt hohe Energieeffizienz" wurde am 15.03.2024 in der Kategorie New Mobility von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Concept-Car, Energieeffizienz, Elektroauto, Test, Reichweite, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

19. April 2024

Neuer Elektro-Dacia Spring setzt ein ''Preis-Statement''

Auch er ist elektrisch und preisgünstig, der geliftete Dacia Spring. Dank Förderung war der Vorgänger zwar für die ...