Formel E

Hankook beim Diriyah E-Prix

23. Januar 2024, 20:29 Uhr
Jutta Bernhard
Hankook beim Diriyah E-Prix
mid Groß-Gerau - Die Wüste ruft - für Hankook und die Formel E geht es nur zwei Wochen nach dem Saisonauftakt in Mexiko nach Saudi-Arabien. Hankook
Die Wüste ruft - für Hankook und die Formel E geht es nur zwei Wochen nach dem Saisonauftakt in Mexiko nach Saudi-Arabien.


Die Wüste ruft - für Hankook und die Formel E geht es nur zwei Wochen nach dem Saisonauftakt in Mexiko nach Saudi-Arabien.

Besonderes Highlight für die Fans: Die Läufe zwei und drei am 26. und 27. Januar sind Nachtrennen und finden unter Flutlicht statt. Der Stadtkurs in Diriyah vor den Toren der Hauptstadt Riad führt um die historischen Stadtmauern herum. Die starken Temperaturunterschiede zwischen Tag und Abend, Wüstensand auf dem Kurs und die enge Strecke mit insgesamt 21 Kurven sind eine große Herausforderung für den Hankook iON Race.

"Unser Reifen hat im vergangenen Jahr in der Wüste bereits überzeugt und meisterte die Aufgaben mit seiner starken Perfomance und Zuverlässigkeit. Der Hankook iON Race ermöglichte es den Piloten, selbst zum Rennende hin noch spektakuläre Fahr- und Überholmanöver zu setzen. Auch in diesem Jahr werden die Piloten auf unseren Reifen vertrauen können und dank seines hohen Gripniveaus über die volle Renndistanz pushen können", sagt Manfred Sandbichler, Hankooks Direktor Motorsport.

Der Artikel "Hankook beim Diriyah E-Prix" wurde am 23.01.2024 in der Kategorie New Mobility von Jutta Bernhard mit den Stichwörtern Formel E, Reifen, Rennserie, Motorsport, Elektroauto, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

27. Februar 2024

Subaru JubiIäen im Jahr 2024

Seit 70 Jahren setzt Subaru als inzwischen weltgrößter Hersteller von allradgetriebenen Autos Maßstäbe. Ihren Anfang ...