New Mobility

Volvo: Heckantrieb und mehr Reichweite für kompakte SUV-Stromer

18. September 2023, 11:11 Uhr
Solveig Grewe
Volvo: Heckantrieb und mehr Reichweite für kompakte SUV-Stromer
mid Groß-Gerau - Volvo C40 und XC40 Recharge Pure Electric mit neuen Antriebsoptionen und einem Plus an Reichweite. Volvo
Der Volvo C40 und der Volvo XC40 Recharge Pure Electric bekommen neue Antriebsoptionen und mehr Reichweite. Bis zu 581 Kilometer legen die kompakten Elektro-SUV des schwedischen Premium-Automobilherstellers mit einer Akkuladung zurück. Hinzu kommen eine bis zu 200 kW erhöhte Ladeleistung und entsprechend kürzere Ladezeiten.


Der Volvo C40 und der Volvo XC40 Recharge Pure Electric bekommen neue Antriebsoptionen und mehr Reichweite. Bis zu 581 Kilometer legen die kompakten Elektro-SUV des schwedischen Automobilherstellers mit einer Akkuladung zurück. Hinzu kommen eine bis zu 200 kW erhöhte Ladeleistung und entsprechend kürzere Ladezeiten.

Die verbesserte Alltagstauglichkeit geht mit einem neuen Antriebskonzept einher: Als Alternative zum Allradsystem bietet Volvo erstmals seit 25 Jahren wieder Hinterradantrieb. Ein intern bei Volvo Cars entwickelter Permanentmagnet-Elektromotor der zweiten Generation treibt die hintere Achse der Elektro-SUV an.

Das 175 kW/238 PS starke Einstiegsmodell mit Single Motor bietet drei Prozent mehr Leistung als das bisherige Pendant mit Frontantrieb. In Verbindung mit der 69-kWh-Hochvoltbatterie, die eine verbesserte Kühleffizienz aufweist, fährt der Volvo XC40 Recharge Pure Electric bis zu 478 Kilometer weit (nach WLTP-Zyklus). Die Reichweite des Volvo C40 Recharge mit Single Motor klettert auf 487 Kilometer. An 150-kW-Schnellladestationen beträgt die Zeit für das Laden von zehn auf 80 Prozent rund 34 Minuten.

"Der Hinterradantrieb kehrt zurück, aber natürlich vollelektrisch", sagt Herrik van der Gaag, Geschäftsführer der Volvo Car Germany GmbH. "Damit interpretieren wir eine geschätzte Volvo Tradition auf moderne Art und Weise. Noch wichtiger sind aber die vergrößerte Reichweite und kürzeren Ladezeiten". Beides seien Schlüsselfaktoren für Elektroautos und würden die Attraktivität des Volvo C40 und Volvo XC40 Recharge Pure Electric nochmals steigern.

Alternativ können sich Kunden für die "Extended Range"-Version entscheiden: In Kombination mit dem größeren 82-kWh-Akku kommt ein 185 kW/252 PS starker Elektromotor an der Hinterachse zum Einsatz. Der Volvo XC40 Recharge Pure Electric legt damit bis zu 575 Kilometer zurück, sein Crossover-Pendant Volvo C40 bis zu 582 Kilometer. Der anschließende Ladestopp von zehn auf 80 Prozent dauert nur rund 28 Minuten, da sich der größere Akku sogar mit bis zu 200 kW Gleichstrom laden lässt.

Auch die Allradvariante profitiert von neuen Antrieben und mehr Reichweite: vorne findet sich hier nun ein neuer, 110 kW/150 PS starker Asynchron-Elektromotor und hinten der von Volvo selbst entwickelte, 190 kW/258 PS starke Permanentmagnet-Elektromotor, die gemeinsam 670 Nm Drehmoment entwickeln.

In Verbindung mit dem 82-kWh-Akku und einer verbesserten Batteriekühlung steigt die Reichweite des Volvo XC40 Recharge Twin Motor AWD auf 541 Kilometer. Der Volvo C40 Recharge Twin Motor AWD schafft bis zu 550 Kilometer.

Zur verbesserten Effizienz und Reichweite tragen auch aerodynamische Modifikationen am Exterieur bei: Die neuen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen untermauern nicht nur die sportlich-elegante Optik der beiden Volvo Elektroautos, sondern verringern auch den Luftwiderstand.

Der Artikel "Volvo: Heckantrieb und mehr Reichweite für kompakte SUV-Stromer" wurde am 18.09.2023 in der Kategorie New Mobility von Solveig Grewe mit den Stichwörtern SUV, Heckantrieb, Elektromobilität, Elektroauto, Reichweite, Neuheit, Aerodynamik, Effizienz, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

21. Juni 2024

Genesis-Taxi auf der Nordschleife

Die südkoreanische Edelmarke Genesis hat auf Basis des G70 das Track-Taxi "Nordschleife" entwickelt, das Fahrten auf ...