Importeur

Neue Sportversion des Ora Funky Cat

15. September 2023, 19:15 Uhr
Karl Seiler 8
8Neue Sportversion des Ora Funky Cat
mid St. Peter-Ording - Front und Heckpartie des Funky Cat GT sind optisch deutlich aufgewertet. Ora
8 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Fünf Monate nach dem Verkaufsstart und einem beachtlichen Erfolg auf dem deutschen Markt gibt es den Ora Funky Cat, die 'unkonventionell-flippige Katze', jetzt auch als GT-Variante. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat in St. Peter-Ording eine erste Testfahrt gestartet.


Fünf Monate nach dem Verkaufsstart und einem beachtlichen Erfolg auf dem deutschen Markt gibt es den Ora Funky Cat, die "unkonventionell-flippige Katze", jetzt auch als GT-Variante. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat in St. Peter-Ording eine erste Testfahrt gestartet.

Zur unveränderten Technik des stylischen Elektroautos im Retro-Futurism-Design kommen bei der GT-Variante zum Preis ab 49.490 Euro noch mehr sportlicher Touch innen und außen sowie ein Launch-Control-Modus für einen besonders schnellen, aber sicheren Start bei maximaler Leistung.

Geschärfter und sportlicher präsentieren sich Front- und Heckpartie. Fünf Farben stehen zur Wahl: Moonlight White und Starry Black oder Mars Red und Celestial sowie Meteorite Grey, das nur für den GT erhältlich ist. Dazu kommen Carbon-Look entlang der Radläufe, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, rot lackierte Bremssättel und am sportlich-breiten Fließheck ein Dachspoiler im GT-Design.

Im Innenraum trifft Sportlichkeit auf Eleganz. Rote Nähte und das eingeprägte GT-Logo auf den Kopfstützen setzen extravagante Akzente bei den hochwertigen Sitzbezügen aus Ledernachbildung. Der Beifahrersitz ist vierfach und der Fahrersitz sogar sechsfach elektrisch verstellbar. Auf den beiden vorderen Plätzen gibt es eine entspannende Massage-Funktion, erfrischende Ventilation und elektrische Heizung.
Das Lenkrad mit hochwertiger Ledernachbildung ist ebenfalls beheizbar. Das zweiteilige Panorama-Glasschiebedach bringt fast schon Cabriofeeling.

Alle Assistenzsysteme lassen sich einfach per Sprachassistenz bedienen - nachdem das System die Sprachfärbung der Mitfahrer (recht schnell) zu verstehen "gelernt" hat. Die intelligenten Fahrassistenten achten auf die richtige Spur und helfen, genügend Abstand zu halten oder die Geschwindigkeit anzupassen. Der Autobahnassistent wechselt nach Blinken die Spur, wenn es der Verkehr zulässt. In unübersichtlichen Situationen unterstützt der Querverkehrsassistent vorn oder die integrierte Notbremsfunktion greift bei Gefahr ein.

Der unverändert 126 kW/171 PS starke Elektromotor mit 250 Newtonmeter maximalem Drehmoment erlaubt 160 km/h Höchstgeschwindigkeit und beschleunigt auf Wunsch den Funky Cat GT in 8,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Ein außergewöhnliches Fahrerlebnis bietet jedoch der Launch-Control-Modus: Wer nach gleichzeitigem Tritt auf Fahr- und Bremspedal nur den Bremsfuß anhebt, erlebt einen Beschleunigungsvorgang, der manchem viel größeren und stärkeren Sportwagen zur Ehre gereichen würde.

Ansonsten werden für "normalere" Fahrweise fünf verschiedene Fahrmodi angeboten: Normal, Eco, Sport, Auto und Eco+. Abhängig von deren Wahl, kann der Stromverbrauch dann über oder unter dem WLTP-Wert von 16,8 kWh liegen und die Reichweite ergibt sich aus 63 kWh Batterie-Kapazität.

Am Ziel angekommen, ermöglicht die 360-Grad-Rundumsichtkamera mit der "transparent chassis"-Ansicht freie Sicht auf Bordsteine oder andere niedrige Hindernisse. Der automatische Park- und Rückfahrassistent sowie Einparkhilfe hinten und vorne helfen dann, jeden Parkvorgang zu meistern.

Karl Seiler / mid

Der Artikel "Neue Sportversion des Ora Funky Cat" wurde am 15.09.2023 in der Kategorie Fahrbericht von Karl Seiler mit den Stichwörtern Importeur, Präsentation, Fahrbericht, Elektroauto, Testfahrt, Test-Bericht, Pressevorstellung, Test, Bericht, Kurztest, Vorstellung veröffentlicht.

Weitere Meldungen

17. April 2024

Nissan Qashqai umfassend aufgefrischt

Der Nissan Qashqai rollt mit zahlreichen optischen und technischen Überarbeitungen ins neue Modelljahr. In den ...