Elektrifizierung

Weltpremiere Peugeot E-3008

13. September 2023, 17:28 Uhr
Mike Neumann 7
7Weltpremiere Peugeot E-3008
mid Sochaux - Der neueste aus Peugeots Portfolio ist der E-3008 Fastback-SUV. Mike Neumann / mid
7 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Mit dem E-3008 zeigt Peugeot das neueste Modell seines Portfolios. Der Fastback-SUV basiert auf der neuen STLA-M Plattform und soll eine rein elektrische Reichweite von bis zu 700 km erreichen. Der Motor-Informations-Dienst (mid) war bei der Weltpremiere in Frankreich.


Mit dem E-3008 zeigt Peugeot das neueste Modell seines Portfolios. Der Fastback-SUV basiert auf der neuen STLA-M Plattform und soll eine rein elektrische Reichweite von bis zu 700 km erreichen. Der Motor-Informations-Dienst (mid) war bei der Weltpremiere in Frankreich.

Die Präsentation fand im 1912 gegründeten Peugeot Werk in Sochaux statt, wo der neue E-3008 ebenfalls gebaut werden wird, der zweite Produktionsstandort ist in Mülhausen, ebenfalls Frankreich. Bis zu 800 Fahrzeuge gehen hier pro Tag vom Band, wir konnten uns die beeindruckende Produktionsstraße während einer Führung anschauen.

Der neue E-3008 ist äußerlich sofort als Peugeot auszumachen, die 3-Krallen Lichtsignatur an Front und Rückseite zeichnen das typische Erscheinungsbild. Im Innenraum erhält er das neue sogenannte I-Cockpit, welches auf einem 21 Zoll großen Curved-Bildschirm angezeigt wird. Durch die Anordnung des Systems erübrigt sich ein Head-up-Display. Ein weiteres Display in der Mitte lässt über Schnellwahltasten diverse Menüs (zum Beispiel Klimatisierung) auswählen.

Als erster Vertreter basierend auf der Stellantis STLA Medium Plattform kommt der E-3008 in drei Motorisierungen, Frontangetrieben mit 210 PS, 73 kWh Batterie und 525 km Reichweite (WLTP), als Dual-Motor Variante mit Allradantrieb und 320 PS Leistung, ebenfalls mit der 73 kWh fassenden Batterie und 525 km Reichweite (WLTP) oder als Long-Range Version mit einem Motor, Frontantrieb, 230 PS und einer 98 kWh Batterie. Damit klettert die Reichweite dann auf besagte 700 km (WLTP).

Der Verbrauch soll sich auf nur 13,9 kWh/100 km belaufen, dies ist auch der Aerodynamik geschuldet, der CW-Wert ist mit 0,28 recht niedrig. Die Ladezeit des mit 400V System ausgestatteten E-3008 gibt Peugeot am Schnelllader mit 30 Minuten an, um von 20 auf 80 Prozent zu laden, auf ein 800V System wurde aus Preis-/Leistungsgründen derzeit verzichtet.

Der Franzose kann auch mit einer Anhängerkupplung ausgestattet werden und dann 1.250 kg beziehungsweise 1.350 kg ziehen, je nach Motorisierung.

Das Lenkrad kennen wir ebenfalls aus weiteren Peugeot Modellen, es fällt im Vergleich zum Wettbewerb recht klein aus. Die Verarbeitung im Innenraum ist auf Premium Niveau, die Sportsitze sind hier besonders hervorzuheben, sie bieten guten Seitenhalt und sind gut einzustellen. Beim Sound erwarten wir ebenfalls wieder High-End, immerhin steuert der französische Premium HiFi-Hersteller Focal das Soundsystem bei.

Die finalen Preise des E-3008 stehen noch nicht fest, weitere Informationen folgen Anfang 2024.

Mike Neumann / mid

Der Artikel "Weltpremiere Peugeot E-3008" wurde am 13.09.2023 in der Kategorie Fahrbericht von Mike Neumann mit den Stichwörtern Elektrifizierung, Elektroauto, Importeur, Weltpremiere, SUV, Präsentation, Neuvorstellung, Test-Bericht, Pressevorstellung, Test, Bericht, Kurztest, Vorstellung veröffentlicht.

Weitere Meldungen

17. Juli 2024

Custombike Moto Morini Calibro

Moto Morini bringt das Calibro Custom Motorrad auf den Markt, ein Zweizylinder Custombike mit mittlerem Hubraum. Der ...