New Mobility

Reichweitenstarker Mercedes-AMG E-Scooter

23. Mai 2023, 14:05 Uhr
Jutta Bernhard
Reichweitenstarker Mercedes-AMG E-Scooter
mid Groß-Gerau - Für die Mobilität auf der sogenannten "letzten Meile" kommt mit dem Mercedes-AMG E-Scooter jetzt eine emissionsfreie Lösung auf den Markt. Mercedes-AMG E-Scooter
Für die Mobilität auf der sogenannten 'letzten Meile' kommt mit dem Mercedes-AMG E-Scooter jetzt eine emissionsfreie Lösung auf den Markt.


Für die Mobilität auf der sogenannten "letzten Meile" kommt mit dem Mercedes-AMG E-Scooter jetzt eine emissionsfreie Lösung auf den Markt. Dieser bietet hohe Reichweite und Sicherheit mit hochwertigen Komponenten, so der Hersteller. In Kooperation mit dem Schweizer Mikromobilitätsspezialisten Micro Mobility Systems AG wurde ein Flitzer der Extraklasse entwickelt.

Einfach und intuitiv zusammengeklappt passt der Mercedes-AMG E-Scooter problemlos in den Kofferraum und kann dank seines geringen Gewichts bequem in öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert werden. Perfekt geeignet also für die City, für Pendler oder auch längere Distanzen.

Mit dem 500 Watt starken Elektromotor kann der mattschwarze E-Scooter schnell auf 20 km/h beschleunigen. Anstelle eines Daumengasgriffs, wie ihn die meisten E-Scooter aufweisen, verfügt er über einen Drehgriff, der intuitiver und exakter betätigt werden kann und für mehr Fahrspaß sorgt. Der leistungsstarke 9,6 Ah-Akku ermöglicht eine Reichweite von bis zu 40 Kilometern.

Dank einer breiten Standfläche mit Antirutsch-Beschichtung finden beide Füße komfortabel einen festen und sicheren Stand. Die marken-typischen AMG Rauten werten das Trittbett zusätzlich optisch auf. Stabile Gummiräder mit einem 20-cm-Durchmesser sowie je eine individuell einstellbare Federung hinten und vorne lassen den Fahrer mühelos über unebenes Gelände flitzen.

Dank der ergonomisch geformten Lenkstange mit Teleskopfunktion lässt sich der E-Scooter individuell auf jede Körpergröße einstellen. Das AMG Logo ziert die Lenkstange jeweils rechts und links. Mit einer integrierten Klingel können sich Nutzer im Stadtverkehr bemerkbar machen, das mittig platzierte Display informiert über Geschwindigkeit, Ladezustand und Fahrmodus.

Gebremst wird der Mercedes-AMG E-Scooter entweder per elektrischer Motorenbremse am Drehgriff, mit einer Trommelbremse hinten oder über die Fußbremse am Schutzblech. Durch Bewegung des Drehgriffs nach vorne wird das kinetische Rekuperationssystem zum Bremsen aktiviert und gleichzeitig die Batterie wieder aufgeladen.

Ein nützliches zusätzliches Feature ist die Konnektivität mit der Micro App. Über Bluetooth verbindet sich der Mercedes-AMG E-Scooter mit dem Smartphone, welches in einer Halterung an der Lenkstange befestigt werden kann. Das integrierte Navigationssystem weist auf dem Display zudem den kürzesten Weg zum Ziel. Darüber hinaus kann man verschiedene Funktionen wie Licht oder Fahrmodus des E-Scooters direkt über die App steuern.

Der Artikel "Reichweitenstarker Mercedes-AMG E-Scooter" wurde am 23.05.2023 in der Kategorie New Mobility von Jutta Bernhard mit den Stichwörtern E-Scooter, Neuheit, Elektromobilität, Emissionen, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

21. Juni 2024

Genesis-Taxi auf der Nordschleife

Die südkoreanische Edelmarke Genesis hat auf Basis des G70 das Track-Taxi "Nordschleife" entwickelt, das Fahrten auf ...