Handel

Lancia: Neustart mit ausgewählten Händlern

16. Mai 2023, 11:35 Uhr
Solveig Grewe
Lancia: Neustart mit ausgewählten Händlern
mid Groß-Gerau - Lancia gibt die ersten vierzig Händler in Deutschland, Spanien, Frankreich, Belgien, Portugal und den Niederlanden bekannt. Lancia / Stellantis
Der Internationaler Neustart von Lancia nimmt mit der Bekanntgabe von vierzig Händler in Deutschland, Spanien, Frankreich, Belgien, Portugal und den Niederlanden weiter Fahrt auf.


Der Internationaler Neustart von Lancia nimmt mit der Bekanntgabe von vierzig Händler in Deutschland, Spanien, Frankreich, Belgien, Portugal und den Niederlanden weiter Fahrt auf.

Bei der Auswahl der in diesem Schritt betroffenen Länder bestimmten drei Kriterien die Auswahl: Das erste ist die Liebe und die Leidenschaft für italienische Produkte. Hier stehen Spanien, Belgien, Portugal und Frankreich an erster Stelle. Das zweite ist die Bedeutung des Online-Verkaufs. In diesem Punkt sind Deutschland und die Niederlande führend. Der dritte Entscheidungsgrund ist der jeweilige nationale Markt für Premiumfahrzeuge aus dem B-Segment. In dieser Hinsicht belegen die ausgewählten Länder die ersten Plätze.

"Der heutige Tag markiert einen weiteren Schritt für den Neustart von Lancia auf dem europäischen Premium-Markt. Nach der Bekanntgabe eines Zehn-Jahres-Plans, der Präsentation eines neuen Markenlogos und der Premiere für die neue Corporate Identity in einem italienischen Showroom haben wir uns jetzt in Turin mit potenziellen neuen Händlern aus Europa getroffen. Wir haben ihnen unsere Strategie und unseren Internationalisierungsplan vorgestellt. Als Folge können wir nun die ersten 40 Händler in Deutschland, Spanien, Frankreich, Holland, Belgien und Portugal benennen. Dies werden die ersten Märkte sein, in denen wir den neuen Lancia Ypsilon präsentieren werden", verkündete Luca Napolitano, CEO der Marke Lancia.

Bis zur ersten Hälfte des Jahres 2024 würde man 70 neue Händler in ebenso vielen europäischen Großstädten haben. Man setze auf ein innovatives Vertriebsmodell, das sich durch kompromisslose Qualität auszeichne und werde mit ausgewählten Händlern zusammenarbeiten, die nicht unbedingt große Ausstellungsräume vorhalten müssten. Ziel sei es, zukünftigen Kunden sowohl online als auch offline ein hohes Qualitätsniveau zu bieten.

Den Erneuerungsprozess im Vertriebsmodell hat Lancia mit der Präsentation der neuen Corporate Identity im Mailänder Flagshipstore eingeleitet. Bis zum ersten Halbjahr 2024, pünktlich zum Marktstart des neuen Lancia Ypsilon, wird das gesamte Vertriebsnetz entsprechend ausgestattet.

In den neuen Ausstellungsräumen bietet Lancia ein umfassendes Kauferlebnis. Materialien, Farben und Details sind von der Architektur und dem Design Italiens inspiriert. Vorgesehen sind außerdem spezielle Bereiche für die Auslieferung von Neufahrzeugen und für den Kundendienst. Der gesamte Komplex folgt dem Grundsatz von Lancia, Kunden in einer einladenden Atmosphäre zu empfangen.

Die Zehn-Jahres-Strategie von Lancia sieht die Einführung von drei neuen Modellen im Zweijahresrhythmus vor. Den Anfang macht 2024 der neue Lancia Ypsilon. Ab 2026 werden alle neu vorgestellten Modelle rein elektrisch angetrieben. Und ab 2028 bietet Lancia ausschließlich Fahrzeuge mit E-Antrieb an. Große Aufmerksamkeit widmet Lancia der Nachhaltigkeit. Die Hälfte aller Oberflächen im Innenraum der zukünftigen Fahrzeugmodelle, die von den Passagieren normalerweise berührt werden, wird aus umweltverträglichen Materialien gefertigt.

Der Artikel "Lancia: Neustart mit ausgewählten Händlern" wurde am 16.05.2023 in der Kategorie New Mobility von Solveig Grewe mit den Stichwörtern Handel, Automarke, Autohersteller, Verkauf, Elektroauto, Elektromobilität, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

21. Juni 2024

Genesis-Taxi auf der Nordschleife

Die südkoreanische Edelmarke Genesis hat auf Basis des G70 das Track-Taxi "Nordschleife" entwickelt, das Fahrten auf ...