Präsentation

Gelifteter Peugeot 508 mit leuchtenden Löwen-Krallen

4. Mai 2023, 14:47 Uhr
Lars Wallerang 8
8Gelifteter Peugeot 508 mit leuchtenden Löwen-Krallen
mid Bochum - Die drei Krallenkratzer befinden sich im Lichtdesign der LED-Scheinwerfer des gelifteten Peugeot 508. Markus Heimbach / Stellantis
8 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Der Peugeot 508 hat sich erneuert. Vor allem das Gesicht der Frontpartie hat ein auffallendes Lifting erhalten.


Der Peugeot 508 hat sich erneuert. Vor allem das Gesicht der Frontpartie hat ein auffallendes Lifting erhalten. Beim Lichtdesign geht das Fahrzeug der gehobenen Mittelklasse als Pionier voran und zeigt die markentypischen Löwen-Krallen. Bei eingeschalteten Matrix-LED-Scheinwerfern sind sie das markanteste Merkmal der Modellpflege. Am Heck sind die neuen LED-Leuchten in das 3-Krallen-Design mit Blinkern integriert.

Das neue Wappen von Peugeot befindet sich in der Mitte des Kühlergrills, wobei das Muster strahlenförmig von dieser Signatur nach außen verläuft. Auch die Frontpartie ist weniger vielschichtig gestaltet, was den modernen Look noch verstärkt. Die Scheinwerfer verschwinden im Inneren des Kühlergrills und verleiht der Silhouette ein fließendes Aussehen.

Motoren und Fahrwerk sind unverändert geblieben: Zur Wahl stehen Benziner, Diesel und Hybride. Spitzen-Aggregat ist der Plug-in-Hybrid von Peugeot Sport (PSE) mit Allradantrieb und 265 kW/360 PS. Das Spitzenmodell ist bereits als Ausstellungsstück im großen Saal des RuhrCongress Bochum anlässlich des CAR-Symposiums zu bewundern. Die PSE-Version ist auch die erste, deren Preis bereit gelistet ist. Er liegt bei etwas über 70.000 Euro. Die Preise für die schwächer motorisierten Exemplare dürften bei etwas über 40.000 Euro starten, stehen aber noch nicht final fest.

Die Krallen-Optik ist besonders stark ausgeprägt beim Hybrid-Hypercar 9X8 von Peugeot Sport, das bald in einer bunten Lackierung bei Le Mans an den Start geht und gegenwärtig die Bühne des RuhrCongress-Saals ziert.

Für den Alltag ist der Peugeot 508 freilich besser geeignet als der extremsportliche Einsitzer, in dem nur ein drahtig-gelenkiger Fahrer Platz zu nehmen imstande ist. Zu den Neuerungen der Facelift-Version des 508 gehört das optimierte i-Cockpit, das nun über Updates bei Display und Menüführung verfügt. Hinzugekommen sind weitere Assistenzsysteme wie ein Überhol-Assistent, der mit Hilfe des Blinkers aktiviert werden kann.

Geblieben sind die praktischen "Klaviertasten" für Funktionen, die man häufig braucht und als haptische Taste schneller findet als auf einem komplex strukturierten Touchscreen. Hinsichtlich Cockpit zeigt sich Peugeot unterdessen selbstbewusst und verzichtet weiterhin auf das Head-up-Display. Der über dem sportlich-kleinen Lenkrad positionierte Screen macht eine Projektion auf die Frontscheibe ohnehin überflüssig - und genau das gehört zum Konzept bei Peugeot.

Das Facelift unterstreich nun optisch die Modernität und Unkonventionalität des 508-Modells, das sowohl als Limousine als auch der in Bochum präsentierten Kombi-Variante SW gebaut wird - obere Mittelklasse mit hohem Lifestyle-Faktor.

Der Artikel "Gelifteter Peugeot 508 mit leuchtenden Löwen-Krallen" wurde am 04.05.2023 in der Kategorie Fahrbericht von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Präsentation, Auto, Facelift, Importeur, Test-Bericht, Pressevorstellung, Test, Bericht, Kurztest, Vorstellung veröffentlicht.

Weitere Meldungen

17. April 2024

Nissan Qashqai umfassend aufgefrischt

Der Nissan Qashqai rollt mit zahlreichen optischen und technischen Überarbeitungen ins neue Modelljahr. In den ...