Präsentation

Toyota Kenshiki Forum - Zukunftsausblick

12. Dezember 2022, 13:34 Uhr
Mike Neumann 14
14Toyota Kenshiki Forum - Zukunftsausblick
mid Brüssel - Toyota lädt zum jährlichen Zukunftsausblick, dem Kenshiki Forum in Brüssel. Mike Neumann / mid
14 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Toyota zeigt auf dem jährlich stattfindenden Kenshiki-Forum in Brüssel welche Richtung man in der näheren Zukunft einschlägt. Der Motor-Informations-Dienst (mid) war vor Ort und konnte die ersten Informationen erhaschen.


Toyota zeigt auf dem jährlich stattfindenden Kenshiki-Forum in Brüssel welche Richtung man in der näheren Zukunft einschlägt. Der Motor-Informations-Dienst (mid) war vor Ort und konnte die ersten Informationen erhaschen.

Das Hauptstatement des Events, das in einer zur Eventlocation umgebauten ehemaligen Nebenhalle des Brüsseler Flughafens stattgefunden hat, lautete sinngemäß: "Kohlendioxid ist der Feind, nicht eine Motortechnik". Das Ziel bei Toyota ist es bis 2040 in Europa komplett CO2 Neutral unterwegs zu sein. Damit ist man dem globalen Plan sogar zehn Jahre voraus.

Bis es soweit ist, soll der CO2-Ausstoß soweit es geht und sinnvoll ist reduziert werden. Bedeutet für Toyota, dass auch in den nächsten zehn bis 15 Jahren weiterhin klassische Verbrennermotoren gebaut und angeboten werden, zum Beispiel in Hybrid oder Plugin-Hybrid Modellen, neben den reinen Elektro und geplanten Wasserstoff-Modellen.

Gerade in Gegenden, an denen die Infrastruktur für reine Elektromobilität noch nicht ausreichend ausgebaut ist, hilft jedes Hybridmodell den CO2 Ausstoß weiter zu reduzieren, es wäre hier aktuell noch zu riskant, sich komplett auf die Elektromobilität zu versteifen. Je nach Anwendungsgebiet soll es für jeden Kunden das passende Gefährt geben. Auch beim Thema Wasserstoffantrieb wird in Zukunft weiterentwickelt, die Brennstoffzelle für dem Daimler H2-Bus Citaro stammt ebenfalls von Toyota. Intern laufen bereits Tests mit einem H2-Hilux und einem Hydrogen GR-Yaris mit Wasserstofftechnik.

Nach der Eröffnungsrede war es Zeit, die drei abgedeckten (Concept-)Fahrzeuge zu enthüllen, unter der sportlichsten Silhouette kommt das Lexus Electrified Sport Concept zum Vorschein und hier werden von Lexus direkt alle Register gezogen. Die 0-100km/h-Zeit soll bei wahnsinnigen zwei Sekunden liegen, dazu erwähnt wurde, dass das Fahrzeug auf der Rennstrecke entwickelt wurde. Auf Rückfrage an einen der Japanischen Ingenieure vor Ort, wie viel Leistung der Electrified Sport denn nun haben soll, kam eine typisch zurückhaltende aber mit einem leichten lächeln behaftete Antwort von "much Horsepower" - es bleibt also spannend.

Das zweite Modell stammt aus der "bZ"-Reihe (beyond Zero, also vollelektrisch), auf den bZ4X folgt ein weiteres SUV Modell, das bZ Compact SUV Concept. Bis 2026 sollen in Europa sechs rein elektrische bZ Modelle auf dem Markt sein.

Bevor das dritte Modell enthüllt wird, fährt ein weiteres Fahrzeug auf die Bühne, nach 25 Jahren und mit fünf Millionen verkaufter Einheiten ist er mittlerweile einer der Klassiker von Toyota und hat die Hybridisierung maßgeblich vorangetrieben - es folgt der neue Prius. Mit seiner knallgelben Lackierung ein echter Hingucker. Mit der fünften Generation der Plugin-Hybrid Technology und verbauter Wärmepumpe soll die rein elektrische Reichweite bei 70 Kilometern liegen, ein Solardach ist ebenfalls erhältlich um bei entsprechendem Wetter die Batterie passiv ein wenig laden zu können.

Das letzte verdeckte Modell entpuppt sich dann als Nachfolger des C-HR - der C-HR Prologue ist ebenfalls noch im Concept-Car Status und zeigt, wohin die Reise im Compact-Segment geht. Die Tri-Tone Lackierung fällt ins Auge, die Hammerhead-Front zeigt sich markant.

Es bleibt in jedem Fall spannend, was die nähere Zukunft im Bereich Mobilität zum Vorschein bringt, Toyota geht den diversen weg und bietet für jeden Anwendungszweck das entsprechende Antriebskonzept ohne sich auf eine Technik zu versteifen. Immer mit dem Ziel vor Augen, sinnvoll CO2 einzusparen.

Mike Neumann / mid

Der Artikel "Toyota Kenshiki Forum - Zukunftsausblick" wurde am 12.12.2022 in der Kategorie Fahrbericht von Mike Neumann mit den Stichwörtern Präsentation, Test-Bericht, Pressevorstellung, Test, Bericht, Kurztest, Vorstellung veröffentlicht.

Weitere Meldungen

30. Januar 2023

Globe Traveller Falcon 4x4: Der Kastenwagen für ein autarkes Urlaubserlebnis

Der Globe-Traveller Falcon basiert auf dem bekannten VW Crafter und misst 5,99 Meter in der Länge. Globe-Traveller ...