News

Wege zu gesunder Luft im Auto

17. November 2022, 11:53 Uhr
Lars Wallerang
Wege zu gesunder Luft im Auto
mid Groß-Gerau - Hygienenotstand im Auto: Luftfilter werden zu selten gewechselt. Karolina Grabowska / pixabay.com
Autos erklimmen immer höhere technologische Stufen - der Anspruch an Hygiene in Sachen Raumluft steigt jedoch kaum mit. VDI-Empfehlungen sollen nun Wege zu gesünderer Luft im Auto aufzeigen.


Autos erklimmen immer höhere technologische Stufen - der Anspruch an Hygiene in Sachen Raumluft steigt jedoch kaum mit. VDI-Empfehlungen sollen nun Wege zu gesünderer Luft im Auto aufzeigen. Hierbei sprechen sich die Ingenieure gegen die Handlungsempfehlungen der Hersteller aus.

Als Hygienemaßnahme für gesunde Raumluft im Auto gäben Kfz-Hersteller viel zu lange Wechselintervalle des Innenraumluftfilters der Klimaanlage vor, kritisiert der VDI. Wie sich das auf die Gesundheit auswirken kann und wie Lüftungstechnik hilft, bespricht Host Sarah Janczura mit Dr. Andreas Winkens im VDI-Podcast "Technik aufs Ohr".

Winkens ist Inhaber eines Ingenieurbüros mit Schwerpunkt für Raumluftqualität, Hygiene in RLT-Anlagen und Umweltmesstechnik sowie Vorsitzender der VDI-Richtliniengremien zur Lufthygiene in Fahrzeugen und in der VDI-GBG Richtlinienvorsitzender der VDI 6022 und der Richtlinie zu Luftreinigern.

"Wir haben ein Risikopotenzial", sagt Andreas Winkens. Eine Autoklimaanlage sei ähnlich zu bewerten wie die in Gebäuden. Ob Pollen, Schimmelpilze oder Feinstaub: Idealerweise werden diese Partikel auf den Filtern der Klimaanlage abgeschieden. Die Filter werden mit der Zeit zu Speichern. "Wenn die Filter nicht regelmäßig gewechselt werden oder unfachgemäß gewechselt werden, habe ich natürlich ein Problem", so der Experte im Podcast.

In der VDI-Richtlinie wird ein Wechsel der Filteranlage nach zwölf Monaten angegeben. "Im Pkw müsste eigentlich noch häufiger gewechselt werden", betont Winkens. Daher werde als Empfehlung auch ein Wechsel nach sechs Monaten vermerkt. "Vor dem Frühjahr, also vor der Pollensaison, ist es ratsam den Filter zu wechseln." Am Ende der Pollensaison, vor dem Winter, empfehle sich ein weiterer Wechsel. Ansonsten würden Autobesitzer mit gesundheitsgefährdenden Stoffen in der Klimaanlage durch die Winterzeit fahren.

In der Klimaanlage gibt es noch den Verdampfer. Hier wird dafür gesorgt, dass die Luft kühl wird. "Dieser sollte ebenfalls regelmäßig gereinigt werden, ansonsten beginnt es im Auto zu stinken", warnt der Experte. Gefordert seien auch die Autobesitzer selbst. Sie sollten Reinigung und Wechsel des Filters bei der Kfz-Werkstatt einfordern.

Der Artikel "Wege zu gesunder Luft im Auto" wurde am 17.11.2022 in der Kategorie News von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Luft, Filter, Hygiene, Autofahren, Wartung, Werkstatt, Innenraum, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

25. November 2022

Drei spanische Astara-Teams fahren die Rallye Dakar 2023 mit e-Fuel

Drei Teams des spanischen Mobilitätsunternehmens Astara nehmen 2023 mit heckgetriebenen Buggies - Astara 01 Concept ...