Elektroauto

Volvo EX90 - großer Stromer aus Schweden

15. November 2022, 13:41 Uhr
Lars Wallerang 4
4Volvo EX90 - großer Stromer aus Schweden
mid Groß-Gerau - Sauberer Stromer: der neue Volvo EX90. Volvo
4 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
EX 90 heißt das neue Elektro-SUV der Marke Volvo. Basierend auf einer neuen, selbst entwickelten Technik- und Fahrzeugarchitektur, soll das siebensitzige Premium-Modell Maßstäbe setzen - und das nicht nur bei Antrieb, Software und Sicherheit.


EX 90 heißt das neue Elektro-SUV der Marke Volvo. Basierend auf einer neuen, selbst entwickelten Technik- und Fahrzeugarchitektur, soll das siebensitzige Premium-Modell Maßstäbe setzen - und das nicht nur bei Antrieb, Software und Sicherheit. Mit dem Volvo EX90 fällt der Startschuss für eine umfassende Modelloffensive: Jedes Jahr stellt der schwedische Premium-Automobilhersteller ein neues vollelektrisches Fahrzeug vor, mit dem Ziel, ab 2030 ausschließlich Elektroautos anzubieten.

Diese Strategie, die zu einer der ehrgeizigsten in der Automobilindustrie zählt, soll den Weg zum klimaneutralen Unternehmen bis 2040 bereiten. Auch die Produktionsstätten in Ridgeville (USA) und Chengdu (China) werden auf klimaneutralen Betrieb umgestellt, ehe der Volvo EX90 ab dem nächsten Jahr zunächst in den USA und danach auch in China vom Band läuft.

Typisch für Volvo ist das hohe Sicherheitsniveau. Der neue Volvo EX90 geht jedoch weiter als jeder Volvo zuvor und versteht sowohl den Fahrer als auch die Fahrzeugumgebung. Alle Insassen, aber auch andere Verkehrsteilnehmer werden damit bestmöglich geschützt. Durch permanentes Lernen und regelmäßige Updates wird das Premium-SUV mit der Zeit immer intelligenter und sicherer.

Neueste Sensortechnik innen und außen bildet einen unsichtbaren Schutzschild und reagiert blitzschnell auf Gefahren. Die Kombination von Kameras, Radar und Lidar ist mit "Nvidia Drive" Hochleistungscomputern und Volvo eigener Software verbunden und schafft so eine 360-Grad-Echtzeitansicht der Umgebung.

Der in die Dachlinie integrierte Lidar-Sensor (Light Detection and Ranging) beobachtet die vorausliegende Straße - und das unabhängig vom Lichteinfall zuverlässig bei Tag und Nacht, auch bei höheren Autobahngeschwindigkeiten. Objekte werden Hunderte Meter im Voraus erkannt, wodurch mehr Zeit zum Informieren, Handeln und Ausweichen bleibt. Die Sensoren tragen auch dazu bei, die Zuverlässigkeit und die Gesamtleistung des Pilot Assist zu verbessern, der mit einer neuen Lenkunterstützung nun auch beim Spurwechsel hilft.

Im Innenraum kommt erstmals ein Fahrer-Monitoring-System zum Einsatz: Spezielle Sensoren und Kameras, die eigens entwickelte Algorithmen nutzen, erkennen, wenn der Fahrer abgelenkt, schläfrig oder anderweitig unaufmerksam ist. Reagiert er nicht auf immer eindringlicher werdende Warnungen - beispielsweise, weil er eingeschlafen oder ohnmächtig ist -, kann der Volvo EX90 sogar selbstständig am Fahrbahnrand anhalten und Hilfe alarmieren.

Neben der vielseitigen neuartigen Technik setzt Volvo im eleganten Innenraum auf natürliche und verantwortungsvoll hergestellte Materialien. Das von Volvo eigens entwickelte und unter anderem aus Vinyl, recycelten PET-Flaschen und Weinkorken hergestellte Material "Nordico" ersetzt beispielsweise Leder, ohne Einbußen bei Komfort und Wertigkeit. Darüber hinaus enthält der Volvo EX90 etwa 15 Prozent recycelten Stahl, etwa 25 Prozent recyceltes Aluminium sowie 48 Kilogramm Kunststoffe recycelten oder biobasierten Ursprungs, was rund 15 Prozent aller verwendeten Kunststoffe im Fahrzeug entspricht - der höchste Wert, den jemals ein Volvo Modell erreicht hat.

Buchstäblich im Zentrum des Volvo EX90 steht ein 14,5-Zoll-Touchscreen, der Zugang zum Infotainmentsystem bietet. Dessen Betriebssystem Android Automotive integriert verschiedene Google-Services wie den Navigationsdienst Google Maps und den Sprachassistenten Google Assistant. Über den Play Store können Kunden zudem weitere Apps herunterladen.

Aufbauend auf der neuen Technik- und Software-Architektur SPA II (Scalable Product Architecture II), werden zum Marktstart zunächst zwei Allradversionen angeboten, die mit Elektromotoren an beiden Achsen insgesamt 300 kW/408 PS bzw. 380 kW/517 PS und 770 Nm bzw. 910 Nm Drehmoment entwickeln. Die Reichweite beträgt bis zu 600 Kilometer pro Akkuladung (WLTP kombiniert). Dank einer Schnellladefunktion lässt sich die 111 kWh große Hochvolt-Batterie innerhalb von 30 Minuten von zehn auf 80 Prozent aufladen.

Der Artikel "Volvo EX90 - großer Stromer aus Schweden" wurde am 15.11.2022 in der Kategorie Fahrbericht von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Elektroauto, SUV, Oberklasse, Neuheit, Präsentation, Test-Bericht, Pressevorstellung, Test, Bericht, Kurztest, Vorstellung veröffentlicht.

Weitere Meldungen

24. November 2022

Elektrischer Abarth 500e läutet eine neue Skorpion-Ära ein

Der neue, vollelektrische Abarth 500 läutet für den Automobiltuner der Fiat-Gruppe in Europa eine neue Ära ein: Ein ...