Importeur

Startschuss für den Subaru Solterra

14. November 2022, 20:21 Uhr
Jutta Bernhard 2
2Startschuss für den Subaru Solterra
mid Groß-Gerau - Das erste Elektroauto der Allradmarke in Europa steht ab sofort bei den Subaru Händlern. Das zu Preisen ab 57.490 Euro erhältliche SUV-Modell kombiniert alltagstaugliche Reichweiten mit einer hochwertigen Ausstattung, so der Hersteller. Subaru
2 Bilder
Das erste Elektroauto der Allradmarke in Europa steht ab sofort bei den Subaru Händlern zum Preis ab 57.490 Euro bereit.


Das erste Elektroauto der Allradmarke in Europa steht ab sofort bei den Subaru Händlern. Das zu Preisen ab 57.490 Euro erhältliche SUV-Modell kombiniert alltagstaugliche Reichweiten mit einer hochwertigen Ausstattung, so der Hersteller.

Aufbauend auf einer speziell entwickelten E-Plattform, fährt der Solterra
mit einem kraftvollen Elektroantrieb vor: Zwei 80 kW/109 PS starke Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse bilden die Grundlage für den markentypischen Allradantrieb.
Die 71,4 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie ermöglicht Reichweiten von bis zu 466 Kilometer (WLTP kombiniert), ehe ein kurzer Ladestopp nötig wird. Dank 150-kW-Schnellladefunktion (DC) lässt sich die Hochvoltbatterie innerhalb von rund 30 Minuten bis 80 Prozent aufladen.

Ein nützlicher Helfer für die kälteren Tage ist die serienmäßige Wärmepumpe: Sie bringt den Innenraum des Solterra reichweitenschonend auf Temperatur, wodurch Subaru-Fahrer keine größeren Reichweiten-Einbußen fürchten müssen - und das weder im Winter noch bei erhöhtem Klimatisierungsbedarf im Sommer.

Die innovative Technik ist Teil der umfassenden Serienausstattung. Bereits in der Einstiegsversion wartet das Elektro-SUV mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, automatisch anklappenden Außenspiegeln, Sitzheizung vorne, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, einer elektrisch öffnenden und schließenden Heckklappe, einem zehnfach elektrisch einstellbaren Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze und einer 360-Grad-Panoramakamera auf.

Der zentrale 12,3-Zoll-Touchscreen steuert das Audio- und das Cloud-basierte Navigationssystem mit Echtzeit-Verkehrsinformationen; das sieben Zoll große Digital-Cockpit hinter dem Multifunktionslenkrad liefert alle wichtigen fahrrelevanten Informationen ins natürliche Blickfeld des Fahrers.

Scheinwerfer, Tagfahr- und Fernlicht, Nebelscheinwerfer und Rückleuchten sind in LED-Ausführung gehalten. Für Sicherheit sorgen verschiedene Assistenzsysteme wie ein Notbremssystem mit Kollisionswarner, eine Verkehrszeichenerkennung, ein Fernlicht- sowie ein Spurwechsel-, Totwinkel- und Querverkehrassistent. Auf passiver Seite schützen neben der hohen Karosseriesteifigkeit diverse Airbags, darunter ein Mittelairbag zwischen den Vordersitzen - die Hochvoltbatterie ist in einem Sicherheitskäfig untergebracht.

In höheren Ausstattungslinien kommen weitere Annehmlichkeiten wie ein Harman/Kardon Audiosystem, eine Lenkradheizung, ein Panorama-Glasdach, eine induktive Smartphone-Ladeschale sowie beheizbare Sitze in hochwertiger Ledernachbildung vorne und hinten hinzu. Kunden können aus bis zu sieben Lackierungen wählen, darunter hochwertige Metallic- und Perleffekt-Farben. Auch eine Zweifarblackierung ist verfügbar, bei dem das schwarz abgesetzte Dach einen harmonischen Kontrast zur übrigen Karosserie bildet.

Der Artikel "Startschuss für den Subaru Solterra" wurde am 14.11.2022 in der Kategorie New Mobility von Jutta Bernhard mit den Stichwörtern Importeur, SUV, Elektroauto, Allrad, Neuheit, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

25. November 2022

Drei spanische Astara-Teams fahren die Rallye Dakar 2023 mit e-Fuel

Drei Teams des spanischen Mobilitätsunternehmens Astara nehmen 2023 mit heckgetriebenen Buggies - Astara 01 Concept ...