Elektroauto

Aus dem Audi e-tron wird der Q8 e-tron

9. November 2022, 14:44 Uhr
Mike Neumann 16
16Aus dem Audi e-tron wird der Q8 e-tron
mid Nizza - Aus dem e-tron wird in der Produktaufwertung der Q8 e-tron - das neue elektrische SUV Topmodell von Audi. Mike Neumann / mid
16 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Im Jahr 2018 startete der e-tron als erstes rein elektrisches Fahrzeug bei Audi und wildert seitdem mit 150.000 ausgelieferten Einheiten im Oberklasse SUV Segment. Im Zuge der Produktaufwertung kommt nun der Namenszusatz Q8, den wir bereits von den Verbrenner-Geschwistern kennen, vor das e-tron hinzu, um zu signalisieren: hier kommt das neue elektronische SUV-Flaggschiff.


Im Jahr 2018 startete der e-tron als erstes rein elektrisches Fahrzeug bei Audi und wildert seitdem mit 150.000 ausgelieferten Einheiten im Oberklasse SUV Segment. Im Zuge der Produktaufwertung kommt nun der Namenszusatz Q8, den wir bereits von den Verbrenner-Geschwistern kennen, vor das e-tron hinzu, um zu signalisieren: hier kommt das neue elektronische SUV-Flaggschiff.

Was ändert sich außer des Namens noch beim Q8 e-tron im SUV C-Segment? Der Q8 e-tron wird als SUV und als Sportback kommen, unter der Haube werden die Elektromotoren effizienter und bieten jetzt 14 statt 12 Spulen, dies erlaubt mehr Drehmoment und erreicht eine bessere Effizienz. Der Q8 e-tron kommt zunächst in drei Motorisierungen daher.

Im Einstiegsmodell Q8 50 e-tron werkeln jetzt zwei Elektromotoren, die auf eine Systemleistung von 250 kW/340 PS im Boost-Modus kommen, das Drehmoment liegt bei 664 Nm. Im mittleren Modell Q8 55 e-tron steigt die Leistung um weitere 50 kW auf 300 kW/408 PS, das Drehmoment bleibt gleich. Im derzeit sportlichsten Modell SQ8 e-tron kommt ein dritter Elektromotor hinzu, die Systemleistung steigt auf 370 kW/504 PS. Das Drehmoment kratzt mit 973 Nm knapp an der 1.000er Marke und verspricht sportliche Fahrleistungen bis maximal 210 km/h beim SQ8 e-tron, die kleineren Motorisierungen sind bei 200 km/h abgeregelt.

Die Batteriekapazität wurde ebenfalls erhöht, die Energiedichte konnte um 20 Prozent gesteigert werden. Im Q8 50 e-tron kommt die kleinere Variante mit 95 kWh (Netto 89 kWh) zum Einsatz, in den stärkeren Versionen sind es sogar 114 kWh (Netto 106 kWh) Kapazität.

Dadurch, und durch Optimierung am CW-Wert (von 0,26 auf 0,24 beim Sportback und von 0,28 auf 0,27 beim SUV), steigt auch die Reichweite um bis zu 30 Prozent: mit der kleineren Batterie sind bis zu 491 km (SUV) / 505 km (Sportback) drin, bei der SQ8 e-tron Variante kommt man mit 494 km (SUV) / 513 km (Sportback) etwas weiter, und wer primär auf die Reichweite aus ist, dem ist das mittlere Modell Q8 55 e-tron ans Herz zu legen, hier wird die maximale Reichweite von 582 km (SUV) / 600 km (Sportback) laut WLTP Messung angegeben.

Beschleunigt wird von 0-100 km/h in 6,0 Sekunden (Q8 50 e-tron), 5,6 Sekunden (Q8 55 e-tron) oder 4,5 Sekunden (SQ8 e-tron). Um noch etwas effizienter zu werden, ist auch eine Wärmepumpe serienmäßig in allen Modellen verbaut. Um diese riesigen Batterien zu füllen wurde auch die Ladeleistung etwas erhöht, an der heimischen Wallbox kann mit 11 kW AC geladen werden, Audi bietet auch eine 22 kW Option an. In rund 31 Minuten kann die Batterie an der DC Ladesäule mit 170 kW Ladeleistung (Q8 50 e-tron maximal 150 kW - war im Vorgänger noch bei 120 kW) von 10-80 Prozent geladen werden. Die 800V Architektur bleibt derzeit noch dem e-tron GT vorbehalten, der Q8 e-tron setzt weiterhin auf 400V Technik.

Ebenfalls Serie ist das Luftfederfahrwerk mit geregelter Dämpfung, die Karosseriehöhe lässt sich je nach Fahrsituation um bis zu 76 Millimeter variieren und verspricht in Kombination mit der angepassten, direkteren Lenkung ein besseres Kurven- und Lenkverhalten. Felgentechnisch sind Größen von 19 bis 22 Zoll verfügbar.

Optisch ändert sich ebenfalls einiges, als erstes Modell erhält der Q8 e-tron das neue Markenlogo und die dazugehörige Corporate Identity. Die vier Ringe sind jetzt zweidimensional gestaltet und es gibt kein Chrom mehr. Front und Heckpartie wurden neu gestaltet und setzen nun auf eine Singleframe-Maske, invertierten Grill sowie eine Spange oberhalb der neu gestalteten Diffusoren am Heck.

Dank 2,93 Meter Radstand ergibt sich enorm viel Platz im Innenraum, auch der Kofferraum ist mit 594 Litern (SUV) ausreichend dimensioniert. Ein großes Panorama-Glasdach sorgt für einen helleren Innenraum. Das Infotainmentsystem nutzt das bekannte MMI touch response-Bediensystem und setzt primär auf Touchbedienung, im ersten Hands-On reagiert das System zügig auf Eingaben, die Parkassistenz-Kameras lösen hoch auf.

Im Einstieg wird der Q8 e-tron rund 5.000 Euro teurer und startet nun bei 74.400 Euro. Die Q8 e-tron und Q8 Sportback e-tron Modelle werden ab Mitte November 2022 zu bestellen sein, die europäische Markteinführung ist für Ende Februar 2023 geplant. Der Q4 e-tron wird ebenfalls weiter im A-Segment zu finden sein, später soll noch ein Q6 e-tron im B-Segment folgen. Das e-Portfolio bei Audi umfasst derzeit acht Modelle, bis 2026 sollen es mehr als 20 sein. Ab 2030 soll Audi laut Plan eine rein elektrische Marke sein.

Mike Neumann / mid

Technische Daten Audi Q8 e-tron:

- Länge / Breite / Höhe: 4.920 / 1.940 / 1.630 (1.620 Sportback) Meter
- Motor: zwei asynchrone Elektromotoren, SQ8 Modell ein zusätzlicher asynchroner Motor an der Hinterachse
- Leistung (Systemleistung) SQ8 e-tron: 370 kW/504 PS
- max. Drehmoment (Systemleistung): 973 Nm
- Beschleunigung SQ8 e-tron: 0 bis 100 km/h in 4,5 Sekunden
- Höchstgeschwindigkeit SQ8 e-tron: 210 km/h
- Kraftstoffverbrauch WLTP kombiniert lt. Hersteller SQ8 e-tron: 28-24,6 kWh/100 km
- C02-Emissionen: 0 g/km
- Preis: ab 74.400 Euro

Der Artikel "Aus dem Audi e-tron wird der Q8 e-tron" wurde am 09.11.2022 in der Kategorie Fahrbericht von Mike Neumann mit den Stichwörtern Elektroauto, Luxus, SUV, Limousine, Neuheit, Reichweite, Präsentation, Neuvorstellung, Test-Bericht, Pressevorstellung, Test, Bericht, Kurztest, Vorstellung veröffentlicht.

Weitere Meldungen

24. November 2022

Elektrischer Abarth 500e läutet eine neue Skorpion-Ära ein

Der neue, vollelektrische Abarth 500 läutet für den Automobiltuner der Fiat-Gruppe in Europa eine neue Ära ein: Ein ...