Auto

Audi A5 Cabrio: Sonnenwagen mit Biss

4. Juli 2022, 10:56 Uhr
Klaus Brieter 8
8Audi A5 Cabrio: Sonnenwagen mit Biss
mid München - Nach oben offen: Das Audi A5 Cabrio strahlt mit seiner scharfen Gürtellinie geballte Dynamik aus. Audi
8 Bilder
Auf der Suche nach einem automobilen Genussmittel für Sonnentage kann das Audi A5 Cabrio die Lösung sein. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat es offen und geschlossen ausprobiert - in der Version TSFI 45 quattro mit 265 PS.


Auf der Suche nach einem automobilen Genussmittel für Sonnentage kann das Audi A5 Cabrio die Lösung sein. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat es offen und geschlossen ausprobiert - in der Version TSFI 45 quattro mit 265 PS.

Wer es noch nicht ausprobiert hat, sollte es wenigstens mal wagen: Das Fahren im offenen Wagen. Denn im geöffneten Cabrio unterwegs zu sein, hat ganz spezielle Reize. So, als ob man in der Welt mittendrin ist, statt sie gefiltert zu erleben. Raus aus der Wohnung, rauf auf die Terrasse. Dazu muss nicht einmal zwingend die Sonne scheinen - Hauptsache, es regnet nicht.

Im Gegensatz zum zugelöteten Auto ist im offenen Gefährt sogar Vogelgezwitscher hörbar und die Nase meldet beim Durchfahren eines Dorfes, was in der Wirtschaft hinter dem Maibaum Schmackhaftes auf dem Ofen brutzelt.

Zugegeben: die Idealvorstellung automobiler Offenheit, aber keinesfalls irreal. Wir haben es mit einem Audi A5 Cabrio einfach ausgelotet. Audi lieferte für das Sammeln von Impressionen unter freien Himmel die Version TFSI 45 quattro Benziner mit s-tronic und 265 PS an.

Nicht, dass es diese Leistung für das entschleunigte Fahren unbedingt bräuchte. Aber wenn es darum geht, einen stinkenden Lkw mit dunkler Rußfahne zu überholen, dann erleichtert die mögliche Beschleunigung (0 - 100 km/h in 6,0 Sekunden) des aufgeladenen Vierzylinders das Manöver ungemein.

Dabei leistet das Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen und seiner rasanten Schaltarbeit den entsprechenden Beitrag. Diese Leichtigkeit findet sich auch in der Bedienung des A5 wieder: Alle Funktionen gehen intuitiv von der Hand. Schön, dass Audi auch die Zahl der Knöpfe am Lenkrad überschaubar hält, mit denen ein paar wichtige Grundfunktionen gesteuert werden können.

Die zum gleichmäßigen Gleiten prima geeignete automatische Geschwindigkeitsregelung wird über einen separaten Hebel aktiviert. Sie kann sogar über das Navigationssystem oder die Kamera die gerade erlaubte Höchstgeschwindigkeit auslesen und das Tempo entsprechend reduzieren. Ist sie eingeschaltet, bremst sie auch sanft vor Ortsschildern vom Landstraßentempo auf Innerorts-Gangart runter.

Fast perfekt, wenn das Assistenzsystem nicht manchmal Bremsmanöver einleiten würde, für die es keinen erkennbaren Grund gibt. So interpretierte die Technik ein 80er-Limit urplötzlich als 60er-Bereich und stieg in die Eisen. Einen kleinen Schönheitsfehler leistete sich auch das Navigationssystem, das eine Autobahnausfahrt umbenannte und damit für etwas Verwirrung sorgte.

Aber eventuell steckt auch in dieser erlebten Eigenart eine gewisse Intelligenz. Denn der am Bildschirm ausgewiesene Ortsname taucht in der Liste auf der Anzeigetafel der Autobahn durchaus an einer tieferen Position auf und liegt auch in der korrekten Richtung, die beim Wechsel auf die Landstraße zum gewählten Ziel einzuschlagen ist.

Apropos Autobahn: Wer dort nicht unbedingt offen unterwegs will wird überrascht sein, wie gut das geschlossene Stoffdach die Fahr- und Umgebungsgeräusche wegdämpft. Die mehrlagige Konstruktion hilft zusätzlich dabei, sich auch bei Nässe und Kälte im Cabrio wohlzufühlen.

Sollten die Temperaturen an einem Tag ohne Niederschläge mal nicht so kuschelig sein, muss der Frischluftfan nicht aufs Offenfahren verzichten. Nach der Öffnungszeit von 15 Sekunden gibt die elektrische Kopfraumheizung (Aufpreis 460 Euro) auf Knopfdruck ihr Bestes, um dem Hals von der Sitzlehne her warme Luft zuzufächeln.

Das Gepäckfach zeigt sich dank der umlegbaren Rücksitze variabel. Im Normalfall offeriert der Kofferraum nach Werksangaben ein Volumen von 370 Litern, bei heruntergefahrener Wanne für das Verdeck bleiben noch 310 Liter übrig. Das sollte man vor der Urlaubsfahrt wissen, um die richtigen Entscheidungen über die Art der Fortbewegung bei An- und Abfahrt zu treffen.

Gut, wenn dann nur zwei Personen im Auto sitzen und der Raum unter dem Windschott, das die Turbulenzen im "Boot" deutlich reduziert, zusätzlich als Staufach genutzt werden kann. Dann geht es trotz des reduzierten Kofferraums im offenen Wagen auf Tour. Denn warum 60.400 Euro für das A5 Cabriolet 45 TFSI (Preis des Testwagens mit Ausstattung: 77.615 Euro) hinblättern, wenn es dann meist nur geschlossen bewegt wird - und die Welt "draußen" stattfindet?

Klaus Brieter / mid

Technische Daten Audi A5 Cabriolet 45 TFSI quattro:
- Länge / Breite / Höhe: 4,90 / 1,98 / 1,62 Meter
- Antrieb: Vierzylinder-Turbo-Benziner mit Direkteinspritzung
- Leistung: 195 kW/265 PS
- max. Drehmoment: 370 Nm bei 1.600 - 4.500 Umdrehungen/min
- Getriebe: 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
- Beschleunigung: 0 bis 100 km/h in 6,0 Sekunden
- Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
- Normverbrauch: 7,0 - 7,3 l Super/100 km
- CO2-Emissionen: 159 - 168 g/km
- Preise: ab 48.900 Euro (35 TSFI mit 150 PS)

Der Artikel "Audi A5 Cabrio: Sonnenwagen mit Biss" wurde am 04.07.2022 in der Kategorie News von Klaus Brieter mit den Stichwörtern Auto, Cabrio, Test, Praxistest, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

5. August 2022

Cupra Born - der sportliche VW ID.3?

Der Born ist das elektrische Erstlingswerk von Cupra, als Basis dient der MEB (Modularer-Elektro-Baukasten) auf dem ...