E-Bikes

Cargobikes Maniac und Sane - Packt viel, wiegt wenig

4. Juli 2022, 07:43 Uhr
Mario Hommen/SP-X 5
5Cargobikes Maniac und Sane - Packt viel, wiegt wenig
Nur 12,8 Kilogramm soll das Maniac mit Bioantrieb wiegen Foto: Maniac & Sane
5 Bilder

Lastenräder sind meist unhandlich und schwer. Nicht so die Carbon-Cagobikes von Maniac & Sane, die trotz gehobener Transportkompetenz im Idealfall keine 13 Kilogramm auf die Waage bringen.

Cargo-Bikes, vor allem elektrische, sind meist ziemlich schwer. Martin Fleischauer aus Darmstadt hat mit seiner Fahrradmarke Maniac & Sane den Pfunden den Kampf angesagt. Seine handgefertigte Long-John-Konstruktion bringt es dank Carbon-Rahmen auf schlanke 12,8 Kilogramm im Fall des Maniac mit Bioantrieb. Das Elektro-Pendant Sane wiegt 10 Kilogramm mehr.

Wie es sich für ein Long John gehört, befindet sich zwischen Lenker und dem weit entfernten Vorderrad eine 62 x 40 Zentimeter große Cargo-Plattform. Mit Fahrer und Gepäck darf die gesamte Fuhre 200 Kilogramm auf die Waage bringen. Es ist also Spielraum für schweres Gepäck vorhanden. Bei der Übertragung der Lenkbefehle zum 20 Zoll großen Vorderrad kommt Drive-by-Wire-Technik zum Einsatz. Der Pedalantrieb ist mit 14-Gang-Rohloff-Schaltung und Riemenantrieb kombiniert. Kostenpunkt: rund 10.000 Euro.

Für zweitausend Euro Aufpreis gibt es das Sane mit einem 40 Newtonmeter leistenden Hinterradnabenmotor von Neodrives in Kombination mit 626-Wh-Batterie sowie 11-Gang-Kettenschaltung.

Der Artikel "Cargobikes Maniac und Sane - Packt viel, wiegt wenig" wurde am 04.07.2022 in der Kategorie E-Bikes von Mario Hommen/SP-X mit den Stichwörtern Cargobikes Maniac und Sane, E-Bikes, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

5. August 2022

Cupra Born - der sportliche VW ID.3?

Der Born ist das elektrische Erstlingswerk von Cupra, als Basis dient der MEB (Modularer-Elektro-Baukasten) auf dem ...