News

Wasserstoff-SUV von NAMX und Pininfarina

13. Mai 2022, 18:08 Uhr
Lars Wallerang 4
4Wasserstoff-SUV von NAMX und Pininfarina
mid Groß-Gerau - NAMX und Pininfarina gestalten ein neuartiges HUV. NAMX
4 Bilder
Grüner Wasserstoff trifft auf Boliden-Bauer: Die Firma NAMX stellt am Sitz des italienischen Designhauses Pininfarina den Prototypen seines HUV vor. Es handelt sich dabei um ein futuristisch anmutendes Wasserstoff-SUV.


Grüner Wasserstoff trifft auf Boliden-Bauer: Die Firma NAMX stellt am Sitz des italienischen Designhauses Pininfarina den Prototypen seines HUV vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein futuristisch anmutendes Wasserstoff-SUV. Als das weltweit erstes Fahrzeug, das teilweise von einem System herausnehmbaren Behälter angetrieben wird, verspricht das HUV einen Paradigmenwechsel in sauberer Mobilität und einen allgemeinen Zugang zu Wasserstoff.

Das in Zusammenarbeit mit Pininfarina entworfene HUV ist ein Wasserstoff-SUV mit klaren, muskulösen Linien, dessen Haupttank durch einen Satz von sechs Kapseln ergänzt wird, was eine Gesamtreichweite von bis zu 800 Kilometern ermöglicht. Die Verwendung von Kapseln als Sekundärtanks ist eine beachtliche Innovation, die den Weg für den groftflächigen Einsatz von Wasserstoff für Pkw durch ein neues, vollständig dezentralisiertes und bedarfsorientiertes Energieversorgungsmodell ebnen könnte.

Das HUV von NAMX ist Teil eines groß angelegten industriellen und technologischen Projekts, dessen Ziel es ist, die menschliche Mobilität und den Umweltschutz mithilfe von grünem Wasserstoff in Einklang zu bringen. Faouzi Annajah und Thomas de Lussac, die beiden Gründer von NAMX, wollen dieses Projekt von Anfang bis Ende vorantreiben, indem sie die Akteure der Branche zusammenbringen, das Beste aus den vorhandenen Technologien herausholen und Lösungen erfinden, die noch fehlen.

Das Design des Fahrzeugs, das aus der Zusammenarbeit zwischen NAMX und Pininfarina hervorgegangen ist, zeugt von einer ausgeprägten Liebe zum Detail und zu klaren Linien. Der Einfallsreichtum von Thomas de Lussac, Designer und Mitbegründer von NAMX, wurde durch das einzigartige Know-how von Kevin Rice, Chief Creative Officer von Pininfarina, und seinen Teams verstärkt, um einen Prototyp zu entwerfen, der sowohl zukunftsorientiert als auch reich an vielfältigen Inspirationen ist.

Fasziniert von Science-Fiction und der Ästhetik möglicher Welten will Thomas de Lussac die Schärfe der kommenden Ära in die Formen des Fahrzeugs einfließen lassen. Seine Vorliebe für das amerikanische Design der 50er und 60er Jahre und für "Muscle Cars" inspirierten ihn zu einem Fahrzeug, das den heutigen, sehr glatten Konventionen des Designs von Elektrofahrzeugen entgegensteht.

Das HUV soll in zwei verschiedenen Versionen auf den Markt kommen: eine Einstiegsversion mit Hinterradantrieb und einer Leistung von 300 PS für eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,5 Sekunden; eine GTH-Version mit Allradantrieb und einer Leistung von 550 PS für eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,5 Sekunden. Das HUV soll ab 2025 auf den Markt kommen und je nach gewählten Optionen zwischen 65.000 und 95.000 Euro kosten.

Der Artikel "Wasserstoff-SUV von NAMX und Pininfarina" wurde am 13.05.2022 in der Kategorie News von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Wasserstoff, SUV, Sportwagen, Neuheit, Technik, Design, Preise, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

25. Mai 2022

Flott unterwegs im AMG GT Kinderwagen

Sportfeeling für die Kleinsten: Im vierten Jahr ihrer Kooperation präsentieren Mercedes-AMG und das fränkische ...