Wohnmobil

Auszeichnung für Elektro-Reisemobil von Knaus

14. Februar 2022, 11:55 Uhr
Rudolf Huber 2
2Auszeichnung für Elektro-Reisemobil von Knaus
mid Groß-Gerau - Die Studie E.Power Drive ist das erste vollelektrische Reisemobil von Knaus Tabbert. Knaus Tabbert
2 Bilder
Der 'European Innovation Award' zeichnet innovative, zukunftsweisende Lösungen, Konzepte, Strategien und Produkte der Caravaning-Branche aus. Schon zum fünften Mal in Folge gehört Knaus Tabbert zu den Gewinnern. In diesem Jahr wurde die Knaus-Studie E.Power Drive in der Kategorie 'Technik & Konnektivität' ausgezeichnet.


Der "European Innovation Award" zeichnet innovative, zukunftsweisende Lösungen, Konzepte, Strategien und Produkte der Caravaning-Branche aus. Schon zum fünften Mal in Folge gehört Knaus Tabbert zu den Gewinnern. In diesem Jahr wurde die Knaus-Studie E.Power Drive in der Kategorie "Technik & Konnektivität" ausgezeichnet.
Die Studie ist das erste vollelektrische Reisemobil von Knaus Tabbert. Es entstand in Kooperation mit dem Entwicklungspartner HWA und bietet einen Antriebs-E-Motor mit bis zu 180 kW Leistung und 90 Kilometer Reichweite im rein elektrischen Betrieb.

"Der E-Motor kann im Schiebebetrieb aber auch rekuperieren, also elektrische Energie erzeugen und wird von der im Unterboden verbauten Hochvolt-Batterie gespeist", heißt es bei Tabbert. Wenn nötig springt im Fahrbetrieb automatisch ein Range-Extender an, der fest mit einem Generator gekoppelt ist. Dadurch entfallen zeitraubende Ladestopps. Das Zusatz-Aggregat lädt primär die Fahrbatterie auf, kann aber auch direkt Strom an den Antriebsmotor liefern. Gleichzeitig versorgt der Range-Extender auch den Wohnaufbau des Fahrzeugs mit Energie.

Der Artikel "Auszeichnung für Elektro-Reisemobil von Knaus" wurde am 14.02.2022 in der Kategorie New Mobility von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Wohnmobil, Elektromobilität, Auszeichnung, Studie, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

28. September 2022

Stern der Mittelklasse - Mercedes C300 4MATIC

Mercedes will sich in Zukunft stärker auf das Luxussegment konzentrieren. Das merkt man in der neuen C-Klasse, die ...