Smartphone

Bei Porsche geht's App

13. Januar 2022, 14:01 Uhr
Andreas Reiners
Bei Porsche geht's App
mid Groß-Gerau - Die My Porsche App wird für Kunden zur zentralen Schnittstelle mit Auto und Marke. Porsche
Alles in einer App: Porsche stellt seine digitalen Services für das Smartphone neu auf. Die My Porsche App wird für Kunden zur zentralen Schnittstelle mit Auto und Marke. Sie übernimmt die Aufgaben von My Porsche Essentials, Connect App und Car Connect App. In den kommenden Monaten werden zusätzlich weitere Apps wie die Porsche Charging oder die Porsche - Gut zu Wissen App integriert.


Alles in einer App: Porsche stellt seine digitalen Services für das Smartphone neu auf. Die My Porsche App wird für Kunden zur zentralen Schnittstelle mit Auto und Marke. Sie übernimmt die Aufgaben von My Porsche Essentials, Connect App und Car Connect App. In den kommenden Monaten werden zusätzlich weitere Apps wie die Porsche Charging oder die Porsche - Gut zu Wissen App integriert. Damit soll die Handhabung für Kunden vereinfacht werden.

Die My Porsche App ist in 47 Ländern und 25 Sprachen für Apple iOS (ab iOS 14) und Smartphones mit Android-Betriebssystem (ab Android 8) verfügbar. Kunden können sich mit ihrer Porsche ID anmelden oder sich direkt in der App registrieren. Die App ist kompatibel mit Porsche-Fahrzeugen ab Modelljahr 2016. Besteht eine Verbindung zwischen dem Smartphone und dem Porsche-Modell, zeigt die App wichtige Parameter des Fahrzeugs an und dient zudem als Fernsteuerung für ausgewählte Funktionen. Zudem unterstützt sie den Fahrer bei Ladevorgängen, bei der Kontaktaufnahme und Service-Terminbuchung mit dem Händler sowie bei Fragen zum Fahrzeug.

Als zentrale Schnittstelle zwischen dem Porsche-Fahrer und seinem Fahrzeug bietet die My Porsche App eine hohe Bandbreite an Funktionen für Porsche mit klassischem Antrieb, Hybridmodelle und rein elektrische Sportwagen - vom Auslesen der aktuellen Füllstände bis hin zum Starten eines Ladevorganges.

Ist die My Porsche App mit dem Fahrzeug verbunden, informiert Sie den Kunden über den Status seines Autos. Sie kennt den Tank- beziehungsweise Lade- oder Kilometerstand sowie den Standort und kann Statistiken zu vergangenen Fahrten oder die Einstellungen des Trackingsystems VTS anzeigen. Bewegt sich das Fahrzeug unerwartet oder fährt es schneller als mit der zuvor eingestellten Geschwindigkeit, benachrichtigt die App den Benutzer mit einer Push-Notification. Zudem kann sie den Porsche ver- und entriegeln sowie bei batteriebetriebenen Fahrzeugen Klimaanlage und Standheizung steuern. Der Kunde erhält Zugriff auf digitale Bedienungsanleitungen und unterstützende Videos.

Der Artikel "Bei Porsche geht's App" wurde am 13.01.2022 in der Kategorie News von Andreas Reiners mit den Stichwörtern App, Smartphone, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

26. Januar 2022

Maserati Grecale auf eisiger Erprobungsfahrt

Auch Maserati will bei der gerade so angesagten Liga der SUV in der Mittelklasse mit mischen. Der Grecale, benannt ...