Assistenzsystem

Im Toyota assistiert nun ein "T-Mate"

25. November 2021, 14:38 Uhr
Lars Wallerang
Im Toyota assistiert nun ein
mid Groß-Gerau - Keine Panik auf der Titanic: Der T-Mate hat diesen City-Eisberg längst erspäht. Toyota
Toyota hat die Sicherheits- und Assistenzsysteme unter einem neuen Namen gebündelt. 'Toyota T-Mate' nennt sich das Elektronik-Paket.


Toyota hat die Sicherheits- und Assistenzsysteme unter einem neuen Namen gebündelt. "Toyota T-Mate" nennt sich das Elektronik-Paket. Phonetisch soll es dem englischen Wort "Team-Mate" (Team-Kollege) gleichen. T-Mate lässt das schon bekannte Toyota "Safety Sense" mit weiteren Fahrerassistenzsystemen verschmelzen.

Die breit angelegte Palette soll den Fahrer in nahezu allen Verkehrssituationen unterstützen und so die Sicherheit, beim Einparken genauso wie im Stadtverkehr und auf Autobahnen, verbessern. Die Kombination von immer mehr Sensoren, Radargeräten und Kameras überwacht nicht nur das eigene Fahrzeug, sondern auch den Verkehr und die Umgebung. Bei einer potenziellen Gefahr wird der Fahrer zunächst gewarnt, ehe das System im zweiten Schritt eigenständig eingreift. Lässt sich ein Unfall nicht vollständig verhindern, wird so zumindest dessen Schwere abgemildert.

Der neue Teamkollege wird kontinuierlich weiterentwickelt und ergänzt, der genaue Paketumfang hängt dabei von Modell und Fahrzeugklasse ab. Der internationale Automobilhersteller setzt aber weiterhin auf eine Demokratisierung der Technik: Alle Assistenten werden nach und nach im kompletten Modellportfolio angeboten, um dem Ziel eines unfallfreien Straßenverkehrs näher zu kommen.

Der Artikel "Im Toyota assistiert nun ein "T-Mate"" wurde am 25.11.2021 in der Kategorie News von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Assistenzsystem, Sicherheit, Straßenverkehr, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

26. November 2021

Vollausstattung im Toyota Aygo X Limited

Klein, aber oho: Der Toyota Aygo X kommt in einer auf 500 Exemplare limitierten Top-Version auf den Markt. Die ...