E-Bikes

Porsche übernimmt E-Bike-Hersteller Greyp - Pedelecs als Teil der Transformation

23. November 2021, 08:30 Uhr
Mario Hommen/SP-X
Porsche übernimmt E-Bike-Hersteller Greyp - Pedelecs als Teil der Transformation
Die E-Bike-Marke Greyp ist nun offiziell eine Porsche-Tochter Foto: Porsche

Diesel, SUVs und E-Autos - Porsche hat in der jüngeren Vergangenheit viel Neuland betreten. Jetzt wagt sich der Sportwagenbauer auch ins E-Bike-Business. 

Von Porsche vertriebene Fahrräder und E-Bikes wurden in der Vergangenheit stets in Kooperation mit Fahrradherstellern aufgelegt. Nun steigt der Sportwagenhersteller mit der frisch erworbenen Pedelec-Marke Greyp selbst ins Bike-Business ein. Bereits 2018 hat sich Porsche Ventures mit 10 Prozent an der ursprünglich von Rimac Automobili gegründeten Marke beteiligt. Als nun für Greyp ein Drittinvestor ein Übernahmeangebot vorgelegte, übte Porsche seine Vorverkaufsrechte aus und übernahm die Mehrheitsrechte.

Als neuer Mehrheitseigner will Porsche nach eigener Aussage seine Aktivitäten im E-Bike-Markt ausweiten. Demnach hätten E-Bikes einen festen Platz in der E-Mobilitäts-Strategie des Unternehmens, die unter anderem bis 2030 die Erreichung der CO2-Neutralität vorsieht.

Derzeit bietet Greyp verschiedene Pedelecs und S-Pedelecs als Mountainbikes und alltagstaugliche Allrounder im Preisfenster von 4.000 bis 14.000 Euro an. Außerdem offeriert man das als Hyperbike bezeichnete G12s, das sich durch motorradähnliche Merkmale auszeichnet. Für 2023 hat Greyp ein Stadt-Pedelec angekündigt.  

Der Artikel "Porsche übernimmt E-Bike-Hersteller Greyp - Pedelecs als Teil der Transformation" wurde am 23.11.2021 in der Kategorie E-Bikes von Mario Hommen/SP-X mit den Stichwörtern Porsche übernimmt E-Bike-Hersteller Greyp, E-Bikes, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

26. November 2021

Vollausstattung im Toyota Aygo X Limited

Klein, aber oho: Der Toyota Aygo X kommt in einer auf 500 Exemplare limitierten Top-Version auf den Markt. Die ...