Auto

Hyundai als Partner von Museen und Ausstellungen

27. Oktober 2021, 11:38 Uhr
Rudolf Huber
Hyundai als Partner von Museen und Ausstellungen
mid Groß-Gerau - Der neue Hyundai Staria ist stark beeinflusst von der traditionellen koreanischen Architektur. Hyundai
Industrie trifft Kunst, denn auch Design ist Kunst, die Inspiration ähnelt der von Malern oder Bildhauern. So wie etwa beim neuen Hyundai Staria. Er ist stark beeinflusst von der traditionellen koreanischen Architektur. Und folgerichtig engagiert sich auch der Autohersteller in vielen Partnerschaften mit Museen und Ausstellungen auf der ganzen Welt.


Industrie trifft Kunst, denn auch Design ist Kunst, die Inspiration ähnelt der von Malern oder Bildhauern. So wie etwa beim neuen Hyundai Staria. Er ist stark beeinflusst von der traditionellen koreanischen Architektur. Und folgerichtig engagiert sich auch der Autohersteller in vielen Partnerschaften mit Museen und Ausstellungen auf der ganzen Welt.

Jüngstes Beispiel: Die Ausstellung "A Black Hole is Everything a Star Longs to Be" der US-Künstlerin Kara Walker in der Schirn Kunsthalle Frankfurt mit rund 650 Aquarellen, Skizzen, Studien, Collagen und Scherenschnitten. Sie lassen mit ihrer spannungsgeladenen Wechselwirkung neues Denken entstehen. So schafft Kunst Raum für Modernität und innovative Perspektiven. "Genau diese Modernität und diesen Fortschritt spiegelt die Bedeutung des Wortes Hyundai wider", so die Initiatoren der Kooperation.

Im Rahmen der Zusammenarbeit von Hyundai mit der britischen Galerie Tate Modern wurde bereits 2019 Kara Walkers Springbrunnen "Fons Americanus" der Öffentlichkeit vorgestellt. Und nahezu zeitgleich mit der Ausstellung in der Schirn Kunsthalle eröffnet mit "Hyundai Commission: Anicka Yi: In Love With The World" eine weitere Ausstellung in der Londoner Tate Gallery of Modern Art.

Eine weitere Partnerschaft ist Hyundai mit dem Vitra Design Museum in Weil am Rhein eingegangen. In diesem Zuge sind von 2021 bis 2023 fünf Wanderausstellungen geplant. Ziel ist es, die kulturelle Präsenz von Design- und Tech-Innovationen auszuweiten sowie zukunftsweisende Erlebnisse im Bereich Design zu bieten.

"Diese Art von Partnerschaften sind für uns genau die Inspiration, neue Perspektiven auf unserem Weg für eine Mobilität der Zukunft zu entdecken. Gleichzeitig zeigen sie unseren Anspruch, mit technologischen Innovationen die Verbindung zwischen Mensch und Natur zu schaffen", sagt Jürgen Keller, Geschäftsführer der Hyundai Motor Deutschland GmbH. "Die Werke von Kara Walker zeigen: Dem menschlichen Potenzial zur Entwicklung wegweisender Lösungen sind ebenso keine Grenzen gesetzt wie dem künstlerischen Schaffen."

Der Artikel "Hyundai als Partner von Museen und Ausstellungen" wurde am 27.10.2021 in der Kategorie News von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, Design, Ausstellung, Kooperation, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

26. November 2021

Vollausstattung im Toyota Aygo X Limited

Klein, aber oho: Der Toyota Aygo X kommt in einer auf 500 Exemplare limitierten Top-Version auf den Markt. Die ...