E-Bikes

Bosch Performance CX Smart System - Besser verbunden, länger fahren

31. August 2021, 14:49 Uhr
Mario Hommen/SP-X 5
Bosch Performance CX Smart System - Besser verbunden, länger fahren
Zum Modelljahr 2022 führt Bosch eine smartere Antriebsgeneration ein Foto: Bosch
5 Bilder

Für das Modelljahr 2022 führt Bosch den E-Bike-Antrieb Smart System ein, der vor allem bei Reichweite, Konnektivität und Bedienlösungen einiges besser als bisher macht.

Die E-Bike-Sparte von Bosch führt zum Modelljahr 2022 ein neues ,,Performance CX Smart System" ein, welches eine Reihe Neuerungen bei Reichweite, Konnektivität und Bedientechnik mit sich bringt. Erste Pedelecs mit der neuen Systemgeneration sollen Ende 2021 auf den Markt kommen.

Das Herz, der Performance-CX-Motor, wurde für das neue Smart System lediglich in Details modifiziert. Wie bisher stellt das Kraftpaket 85 Newtonmeter bereit. Der Antrieb ist mit einem neuen Intube-Akku mit 750 Wattstunden kombinierbar, dessen Kapazität und damit die Reichweite im Vergleich zum bisherigen 625-Wh-Akku um über 20 Prozent steigt. Der 4,4 Kilogramm schwere Intube-Akku ist allerdings etwas länger als die 625-Wh-Version und ist damit in Hinblick auf seine Baugröße nicht mit älteren Bosch-Antrieben kompatibel.

Beim neuen Smart System setzt Bosch auf eine Konnektivitätslösung, bei der sich der E-Antrieb über die neue Flow-App mit iPhones und Android-Smartphones verbinden lässt. Über die App können unter anderem die Fahrmodi auf individuelle Bedürfnisse hin angepasst werden. Zudem zeichnet die Software Aktivitäten auf, die sich in Fitness-Apps wie Apple Health einbinden lassen. Die Konnektivitätstechnik erlaubt außerdem Over-the-Air-Updates.

Für das neue Smart System führt Bosch zusätzlich das neue Kiox-Display 300 ein. Der im Vergleich zur 2018 eingeführten Kiox-Version größere und zudem tastenlose Farbbildschirm lässt sich mit seinem Halter flexibel am Lenker positionieren und außerdem über die LED Remote steuern sowie mit der eBike Flow App verbinden. Mit dem neuen LED Remote lassen sich kommende Bosch-Pedelecs ohne Display bedienen und fahren. Sie bietet Wippschalter zum Einstellen der E-Unterstützung, zudem zeigen LED-Balken den Akkustand sowie eine weitere LED-Leuchte mit unterschiedlichen Farben den gewählten Unterstützungsmodus an.

Viele Pedelec-Modelle mit dem neuen Smart System sollen künftig mit dem ConnectModule nachrüstbar sein, wodurch sich die Räder in Zukunft tracken lassen und zudem bei Diebstahlversuchen akustischen Alarm auslösen.

Der Artikel "Bosch Performance CX Smart System - Besser verbunden, länger fahren" wurde am 31.08.2021 in der Kategorie E-Bikes von Mario Hommen/SP-X mit den Stichwörtern Bosch Performance CX Smart System, E-Bikes, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

22. September 2021

Der neue Löwe

In Cannes hat Peugeot die nächste Generation seines Kompaktmodells 308 - als Kompaktlimousine und Kombi-Variante SW ...